Doping: 234 Personen bei "Operation Viribus" verhaftet

Die Polizei hat im Kampf gegen den Handel mit Dopingmitteln und gefälschten Medikamenten einen Erfolg gefeiert.

Für Europol war Operation Viribus die bisher größte Aktion gegen Drogenkriminialität
Für Europol war Operation Viribus die bisher größte Aktion gegen Drogenkriminialität
Für Europol war Operation Viribus die bisher größte Aktion gegen Drogenkriminialität – (c) AFP (REMKO DE WAAL)

Im Rahmen der internationalen "Operation Viribus" wurden 234 Personen verhaftet und 3,8 Millionen Dopingpräparate sowie gefälschte Arzneimittel aus dem Verkehr gezogen. Das verlautete Europol am Montag. Die Operation wurde in 23 Ländern der EU sowie zehn anderen Ländern durchgeführt.

Laut der Welt Anti Doping Agentur (WADA) habe man 17 organisierten kriminellen Gruppen das Handwerk legen können. Laut Europol sei es die größte Operation in diesem Bereich aller Zeiten gewesen. Laut Polizeiangaben konnten neun Untergrund-Labors geschlossen und fast 24 Tonnen an Rohsteroidpulver sichergestellt werden.

(APA/AFP)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Doping: 234 Personen bei "Operation Viribus" verhaftet

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.