"Breaking Bad": US-Polizei sucht "Walter White"-Doppelgänger

Ein Flüchtiger sieht dem Protagonisten der erfolgreichen US-Serie über einen Drogen produzierenden Chemie-Lehrer verblüffend ähnlich.

Bryan Cranston 2015 bei einer Gala in Washington
Bryan Cranston 2015 bei einer Gala in Washington
Bryan Cranston 2015 bei einer Gala in Washington – (c) REUTERS (Gary Cameron)

Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Illinois, der gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen haben soll und nun auf der Flucht ist, hat es ungewollt zu großer Aufmerksamkeit geschafft. Denn der von der Polizei Gesuchte hat einen berühmten Doppelgänger: Den Hauptprotagonisten der Serie „Breaking Bad“, Walter White. Der Flüchtige sieht Darsteller Bryan Cranston am Fahndungsfoto verblüffend ähnlich.

Nicht nur wegen des Aussehens gibt es Parallelen zu der US-Serie, die weltweit Millionen Fans begeisterte: Darin mutiert ein Chemielehrer aus Geldnot zu einem Drogenboss, der eine Crystal-Meth-Produktion auf die Beine stellt. Während seiner Laufzeit zwischen 2008 und 2013 räumte "Breaking Bad" eine Vielzahl von Preisen ab.

Der jetzt gesuchte Mann ist zwar weder Highschool-Lehrer noch Drogenbaron, doch erhielt der 50-jährige eine Bewährungsstrafe wegen des Besitzes von Chrystal Meth. Bis jetzt konnte die Polizei das White-Double aber noch nicht ausfindig machen.

(red.)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      "Breaking Bad": US-Polizei sucht "Walter White"-Doppelgänger

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.