Drei Tote bei Familiendrama in Deutschland

Ein 59-Jähriger dürfte seinen Sohn und den neuen Freund seiner Ex erschlagen haben, bevor er sich erhängte. Auch die Ex-Freundin ist schwer verletzt.

Drei Maenner bei Beziehungsdrama in Loerrach getoetet
Drei Maenner bei Beziehungsdrama in Loerrach getoetet
(c) dapd (Winfried Rothermel)

Bei einem blutigen Beziehungsdrama im baden-württembergischen Lörrach hat am Freitag ein 59-jähriger Mann seinen Sohn und den neuen Lebensgefährten seiner Ex-Frau getötet. Anschließend verletzte er seine frühere Ehefrau lebensgefährliche, bevor er sich selbst tötete. Als Motiv vermuten die Ermittler Eifersucht und Hass.

Nach ersten Erkenntnissen wurde der 19-jährige Sohn des Ex-Ehepaares von seinem Vater in dessen Wohnung in Lörrach getötet. Der junge Mann starb offenbar an schweren Kopfverletzungen. Anschließend soll sich der Täter zur Wohnung seiner 37-jährigen Ex-Frau in einem Lörracher Mehrfamilienhaus aufgemacht haben.

Dort traf der 59-Jährige auf den neuen Freund der Frau und tötete auch ihn - die Leiche des 34-Jährigen wies ebenfalls massive Schädelverletzungen auf. Nachdem der Täter auch seine frühere Frau umzubringen versucht hatte, nahm er sich mit dem Seil auf dem Balkon von deren Wohnung das Leben.

Beim Eintreffen der Polizei in dem Mehrfamilienhaus am frühen Freitagmorgen befand sich lebensgefährliche verletzte Frau in der Obhut eines Nachbarn. Sie wurde in eine Klinik eingeliefert. Den Angaben zufolge war die Ehe 2006 geschieden worden. Die Frau war seinerzeit schon einmal Opfer einer Eifersuchtstat ihres damaligen Mannes geworden, der deswegen zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Er kam nach Verbüßung von zwei Dritteln der Strafe auf freien Fuß und wurde seither nicht mehr straffällig.

Kommentar zu Artikel:

Drei Tote bei Familiendrama in Deutschland

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen