Vehemente Advokatin für Kindergärten ist verstorben

Die langjährige EduCare-Sprecherin Heide Lex-Nalis ist verstorben. Sie hat noch zuletzt "Luftblasen" der Politik kritisiert.

Archivbild: Heide Lex-Nalis
Archivbild: Heide Lex-Nalis
Archivbild: Heide Lex-Nalis – (c) Clemens Fabry

Wien. Erst vor wenigen Monaten tat Heide Lex-Nalis einmal mehr, was sie so oft getan hatte: Sie pochte auf Verbesserungen in der Elementarpädagogik – und kritisierte die „Luftblasen“, die die Politik zu diesem Thema produziere. Nun ist ihre Stimme verstummt: Die langjährige Sprecherin der Plattform EduCare, Ex-Leiterin einer Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik und Hochschullehrende, ist am Samstag nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.

Mit ihr fehlt eine vehemente Advokatin für bessere Bedingungen in den Kindergärten – für kleinere Gruppen, bessere Ausbildung, ein Aus des Kompetenzdschungels, längere Öffnungszeiten und überhaupt: die Anerkennung des Kindergartens als erste Bildungseinrichtung. Dass die Verbesserungen hier so langsam vonstatten gehen, mache sie betrübt, sagte sie zuletzt. (beba)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 28.02.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Vehemente Advokatin für Kindergärten ist verstorben

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.