Zum Inhalt

Thema: Türkei-Debatte

Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Tezcans Tage in Wien offenbar seit Sommer gezählt

Der türkische Botschafter Kadri Ecvet Tezcan soll in Ankara seit Eklat bei Empfang im Juni schlecht angeschrieben sein. Eine Bestätigung der Abberufung gab es von türkischer Seite auch am Donnerstag nicht.
Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (Herbert Neubauer)

Medien: Abberufung von Botschafter Tezcan erwartet

Der türkische Botschafter hatte mit einem "Presse"-Interview einen der Aufreger des Jahres geliefert. Nun könnten ihm Konsequenzen drohen.
BZÖ sammelt Unterschriften gegen Türkei-Botschafter / Bild: Türkischer Botschafter Kadri Ecvet Tezcan (c) APA (Robert Jäger)

BZÖ sammelt Unterschriften gegen Türkei-Botschafter

Die Orangen starten eine Unterschriften-Aktion für die Abberufung des türkischen Botschafters in Wien. Die Unterstützungserklärungen sollen dann im Parlament behandelt werden.
Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Swoboda: "Die heutige Türkei passt nicht zu uns"

Der SPÖ-Europa-Abgeordnete Hannes Swoboda sieht Ankara gesellschaftspolitisch nicht auf dem Weg in die EU und fordert einen "Zwischenschritt".
von Wolfgang Böhm
Türkische Botschaft droht Wirtschaftskammer / Bild: Botschafter Tezcan (c) AP (Herbert Neubauer)

Türkische Botschaft droht Wirtschaftskammer

Wenn die Wirtschaftskammer kurdisch-stämmige Wifi-Trainerinnen nicht abzieht, würden die türkisch-österreichischen Handelsbeziehungen gestoppt. Außerdem soll der Botschafter Kontakte zu türkischen Ultra-Nationalisten pflegen.
Kadri Ecvet Tezcan / Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (Herbert Neubauer)

Türkischer Botschafter: BZÖ stellt "Ultimatum"

Außenminister Spindelegger müsse den türkischen Botschafter Tezcan zur "persona non grata" erklären, fordert das BZÖ. Andernfalls will es eine Unterschriftenaktion starten.
Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)

Botschafter als Popstar: Tezcan eröffnet Messe

Er bedauere den Wirbel um ihn, so der türkische Diplomat. Sonst hielt er sich sehr zurück. Mit seinen Aussagen habe er lediglich eine Integrationsdiskussion anregen wollen.
Kadri Ecvet Tezcan / Bild: (c)  (Teresa Zoetl)

Tezcan: "Deutschen liegt Fremdenhass in den Genen"

Wie jetzt bekannt wurde, sorgte der türkische Botschafter in Wien schon 1993 in Hamburg für Aufsehen. Damals sagte er, die Deutschen hätten Ausländerfeindlichkeit in den Genen.
Bild: (c) APA/HERBERT PFARRHOFER (Herbert Pfarrhofer)

Botschafter-Wirbel: Kanzler will notfalls Erdogan treffen

Während Außenminister Spindelegger "noch nichts aus Ankara gehört hat", zeigt sich Bundeskanzler Faymann zu einem Gespräch mit dem türkischen Regierungschef bereit.
Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (Herbert Neubauer)

Geschenk für Botschafter zeigt Türkenbelagerung

"Affront gegen Österreich": Der türkische Botschafter Tezcan erhielt bei einer Veranstaltung in Wien ein brisantes Mosaik geschenkt. "Gescheit war das nicht", sagt SP-EU-Mandatar Swoboda.
von Regina Pöll
Bild: (c) Michaela Bruckberger

Türkische Migranten: "Zu 80 Prozent hat Tezcan recht"

Viele in der türkischen Community stimmen dem Botschafter zu. Vor allem, dass es Türken schwer gemacht wird, sich zu integrieren. Als größtes Integrationshindernis nennen sie die "Kronen Zeitung".
von Duygu Özkan
Bild: (c) Michaela Bruckberger

Mitterlehner: "Das war Einmischung"

Wirtschaftsminister Mitterlehner verteidigt Innenministerin Fekter, die vom türkischen Botschafter stark kritisiert wurde: "Nur mit dem Finger auf uns zu zeigen, ist etwas oberflächlich."
Bild: (c) Teresa Zötl

Zum Tee beim Botschafter

Zwischen Kalkül und Ausrutscher. Wollte der langjährige türkische Botschafter Kadri Ecvet Tezcan im ausführlichem Gespräch mit der "Presse" die Integrationsdebatte oder seine Politkarriere in Gang bringen?
von CHRISTIAN ULTSCH
Bild: VP-Innenministerin Maria Fekter (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Fekter: "Tezcan hatte Probleme mit Frau auf Augenhöhe"

Innenministerin Maria Fekter (ÖVP) im "Presse"-Interview über ihr nicht "charmantes" Gespräch mit dem türkischen Botschafter. Tezcan habe ihr "auf den Kopf zugesagt", dass er sie "für eine Fehlbesetzung hält".
von Rainer Nowak
Bild: (c) APA/ROBERT JAEGER (Robert Jaeger)

Umfrage: 54 Prozent für Abberufung von Türkei-Botschafter

47 Prozent halten Tezcans Kritik für zumindest teilweise berechtigt, sagt eine OGM-Umfrage. Besonders Ältere wollen Kadri Ecvet Tezcan gehen sehen. Ein Integrations-Staatssekretariat lehnen die Befragten ab.
Türkischer Botschafter soll seinen Posten behalten / Bild: (c) APA/HERBERT NEUBAUER (Herbert Neubauer)

Türkischer Botschafter dürfte seinen Posten behalten

Die österreichische Regierung habe nicht um die Abberufung von Botschafter Tezcan gebeten, sagt der türkische Außenminister Davutoglu. Tezcan habe nur seine persönlichen Ansichten geäußert.

Güngör: „Keiner fragt, wie in diesem Land über Türken geredet wird“

Der Migrationsforscher Kenan Güngör wünscht sich weniger Wehleidigkeit, sondern einen allgemeinen Ruck, um Zuwanderer in Österreich besser zu integrieren. Die Minderheit brauche endlich das Gefühl, willkommen zu sein.
von Christian Ultsch

Empfang in Wien: Tezcan wie ein Held gefeiert

Unternehmer jubelten dem türkischen Botschafter Tezcan in diplomatischer Vertretung zu.

Glosse: Liebe Türken und Wiener! Seid nett zu den Gästen!

Urlaub und echte fremde Kulturen gehen nur schwer zusammen. Dafür sorgt schon die Tourismusindustrie.
von NORBERT MAYER

Lob für türkischen Botschafter: „Wir müssen ihm dankbar sein“

Wider die Parteilinie. SPÖ-, ÖVP- und FPÖ-Politiker sagen: Regierung soll handeln, nicht beleidigt sein.
von REGINA PÖLL

„Das ist eine österreichische Art der Fremdenfeindlichkeit“

Warum Türken oft unbeliebt sind. Studien belegen Skepsis und Vorbehalte, Experte Faßmann führt sie auf sprachliche, religiöse und kulturelle Distanz zurück. Eine ausgeprägte Fremdenfeindlichkeit gibt es hierzulande aber nicht.
von REGINA PÖLL
Bild: (c) Epa/Tolga Bozoglu (Tolga Bozoglu)

EU-Beitritt als Spaltpilz zwischen Türkei und Österreich

Seit Wien 2005 fast die Beitrittsverhandlungen mit Ankara torpediert hätte, ist das Verhältnis getrübt. Auch wenn man sich das öffentlich meist nicht anmerken lässt.
von Helmar Dumbs
Botschafter Tezcan wollte niemanden kränken / Bild: Türkischer Botschaft Kadri Tezcan in Wien (c) APA (Robert Jäger)

Botschafter Tezcan "wollte niemanden kränken"

Kadri Tezcan hofft auf positive Folgen seines kritisierten Interviews mit der "Presse". Er beabsichtigte damit lediglich, eine Diskussion anzuregen. Indes stellen sich türkische Verbände hinter den Botschafter.
Türken in Österreich: Zahlen und Fakten / Bild: (c) Presse (Michaela Bruckberger)

Türken in Österreich: Zahlen und Fakten

In Österreich leben 247.500 Menschen mit türkischem Migrationshintergrund.
Bild: (c) Teresa Zötl

Türkei distanziert sich von Botschafter

Wirbel um "Presse"-Interview. Die Republik reagiert empört auf die Kritik des türkischen Botschafters Tezcan an Österreichs Integrationspolitik. Auch das Außenamt in Ankara bemüht sich um Schadensbegrenzung.
von CHRISTIAN ULTSCH
Bild: (c) AP (BURHAN OZBILICI)

Was ist dran an den Botschaften des Botschafters?

Die Aussagen des türkischen Botschafters Kadri Ecvet Tezcan in Wien im „Presse"-Interview haben landesweit sehr hohe Wellen geschlagen. Wie sieht die Wirklichkeit abseits der Empörung aus? Ein Reality Check.
Kadri Ecvet Tezcan / Bild: (c)  (Teresa Zoetl)

Tezcan: Langjähriger Karrierediplomat sorgt für Wirbel

Der türkische Botschafter in Wien steht seit fast vier Jahrzehnten im Dienst des türkischen Außenamts.
(c) Reuters

Wirbel um Botschafter-Interview: ''Österreich keine Kolonie der Türkei''

galerie"Unwürdig", "absolut inakzeptabel": Der türkische Botschafter hat mit seinem "Presse"-Interview eine Welle der Empörung losgetreten. Vom Kanzler abwärts erntet er scharfe Kritik.
Bild: (c) Teresa Zötl

Tezcan: "Warum habt ihr 110.000 Türken eingebürgert?"

Der türkische Botschafter in Wien rechnet mit der gescheiterten Integrationspolitik ab und schont auch seine Landsleute nicht. Den Österreichern wirft er vor, sich nur im Urlaub für andere Kulturen zu interessieren.
von Christian Ultsch