Veranstalter

„Die Presse“ Verlags-GmbH & Co KG (kurz „Die Presse“)

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle österreichischen allgemein bildenden höheren Schulen, berufsbildenden mittleren und höheren Schulen, Hauptschulen, neuen Mittelschulen, kooperativen Mittelschulen und Polytechnischen Schulen. Pro Schulklasse kann nur eine Titelseite eingereicht werden. Die Teilnahme bei EDUARD 2015 ist kostenlos.


Einreichung

Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, muss das Web-Anmeldeformular von einer Lehrerin / einem Lehrer der zugelassenen Schulkategorien (AHS, BMS, BHS, HS, NMS, KMS, PTS) für ihre/ seine Schulklasse vollständig ausgefüllt und fristgereicht (bis 27. April 2015) übermittelt werden.

Details zu den Einsendeunterlagen finden Sie hier. Bereits eingereichte Titelseiten können später nicht mehr geändert oder adaptiert werden.

Berücksichtigt werden alle Titelseiten, die fristgerecht (bis 27. April 2015) in elektronischer oder postalischer Form (Datum Poststempel) bei der „Presse“ einlangen. Die Einsendungen werden aus technischen und organisatorischen Gründen nicht retourniert. Über das Projekt und die Einsendeunterlagen kann aus organisatorischen Gründen keine Korrespondenz geführt werden.


Bewerbungsfrist und wichtige Termine

Bis 27. April 2015 Bewerbungszeitraum für die Einreichung der Titelseite
30. April bis 7. Mai 2015 Publikumsvoting auf DiePresse.com/eduard
Anschließend Bewertung der Titelseiten und Auswahl der Gewinnerklassen durch eine hochkarätig besetzte Jury
1./2. Juni 2015 EDUARD Kreativ-Camp mit Siegerehrung in Wien

Bewertungsverfahren

Jede Schülerin/jeder Schüler der teilnehmenden Projektklasse sowie die betreuende Lehrerin/der betreuende Lehrer unterwirft sich dem Bewertungsverfahren und den Teilnahmebedingungen. „Die Presse” behält sich vor, Schülerinnen und Schüler der Projektgruppen sowie Lehrerinnen und Lehrer ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme oder von weiteren Verfahren auszuschließen oder das Verfahren bzw. die Teilnahmebedingungen aus wichtigem Grund (z.B. Betrug) einzustellen bzw. abzuändern.


Beurteilung der eingereichten Titelseiten:

Die Jury des Education Awards 2015 ermittelt die Siegerinnen und Sieger in den Kategorien Pflichtschulen und Höhere Schulen unter Berücksichtigung folgender Beurteilungskriterien:

  • Inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema „verantwortungsvolles Leben“
  • Kreative Gestaltung der Glühbirne
  • Unterstützung beim Online-Voting
Sofern die ermittelten Gewinnerinnen und Gewinner nicht kontaktiert werden können oder bei deren Verstoß gegen gesetzliche Bestimmungen, das Ansehen der „Presse”, die guten Sitten oder aus sonstigem wichtigen Grund behält sich „Die Presse” vor, alternative Siegerinnen und Sieger zu bestimmen.


Preis

Der Gewinn des EDUARD 2015 besteht in der Teilnahme der Gewinnerklassen beim EDUARD-Kreativ-Camp sowie in der Übernahme der Kosten für Anreise, Verpflegung und Übernachtung.

  • Organisation und Übernahme der Fahrtkosten für An-/Abreise der Gewinnerschulen inklusive zwei Begleitlehrern vom Schulstandort zum Kreativ-Camp und retour.
  • Organisation und Übernahme der Verpflegung während des Kreativ-Camps (Mittag- und Abendessen sowie zwei Pausen inkl. alkoholfreie Getränke am 1. Juni; Frühstück, eine Pause, Mittagsbuffet inkl. alkoholfreie Getränke am 2. Juni)
  • Organisation und Übernahme der Übernachtungskosten von 1.–2. Juni 2015 für die Gewinnerklassen inkl. zwei Begleitlehrern.

Haftung

Die Entscheidungen und Bewertungen der Jury und des Publikumsvotings sind unanfechtbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler und betreuenden Lehrerinnen und Lehrer halten „Die Presse” gegen alle Ansprüche Dritter vollkommen schad- und klaglos und garantieren keine Rechte Dritter zu verletzen. Allenfalls notwendige Zustimmungen (Schule, Eltern) zur Teilnahme und Projektumsetzung sind vorhanden.

Teilnahme Camp
Für die Teilnahme am EDUARD Kreativ-Camp ist die Zustimmung zur Durchführung einer „schulbezogenen Veranstaltung“ (SchUG § 13a) seitens der Gewinnerklassen einzuholen. Diese Zustimmung durch Klassen- bzw. Schulforum bzw. Schulgemeinschaftsausschuss ist Voraussetzung für die Teilnahme am EDUARD Kreativ-Camp.
Dadurch ist Versicherungsschutz für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Lehrpersonen gegeben.
Seitens der betreuenden Lehrerinnen und Lehrer besteht Aufsichtspflicht.

Für die ständige Verfügbarkeit des Dienstes, für Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, Verlust oder Löschung, Viren, Missbrauch, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität von Daten oder für Schäden, die sonst durch die Nutzung der Daten oder des Online-Dienstes entstehen übernimmt „Die Presse” keine Haftung.

Mit der Teilnahme am Wettbewerb werden alle Rechte der teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler an den Projektarbeiten (Texte, Lichtbilder, Grafiken, etc.) im Falle des Gewinns oder sonstige Leistungen an denen den teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrern und Schülerinnen und Schülern Urheber-/Leistungsschutzrechte zukommen, zeitlich, inhaltlich und räumlich unbeschränkt, ausschließlich und auch zur mehrfachen Nutzung auch an Teilen hiervon an „Die Presse” übertragen. Dies umfasst insbesondere das Recht zu verbreiten, zu vervielfältigen, zu veröffentlichen und/oder öffentlich zur Verfügung zu stellen (Internet), zu bearbeiten, zu verändern, in Fremdsprachen zu übersetzen, in jeglichem Zusammenhang zu verwenden, zur Eigen- und/oder Fremdwerbung, zur Speicherung und Archivierung in Datenbanken, zur Sekundärnutzung (Dokumentationen, Presseclippings, etc.), Sonderproduktionen (z.B. Specials, Magazine, Guides), die Nutzung in anderen Konzernmedien der Styria Media Group AG (Mantellieferung) und die Veröffentlichung in Sammelwerken in jedem technisch möglichen oder zukünftig möglichen technischen Verfahren. Die Rechteeinräumung umfasst auch die Verwendung der Daten (Name, Beruf Wohnort, etc.) der teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler.

„Die Presse” kann alle ihr eingeräumten Rechte auf Dritte, insbesondere „Die Presse” Holding-GmbH & Co KG, REWE International AG und Coca‑Cola GmbH übertragen und ihre Rechte entgeltlich oder unentgeltlich verwerten. „Die Presse” ist jedoch nicht verpflichtet, von den ihr eingeräumten Rechten auch Gebrauch zu machen. Ein Entgelt oder sonstige Ansprüche für die Rechteeinräumung gebühren den teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern nicht.


Datennutzung

Der Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schülerinnen und Schüler der teilnehmende Schulklassen stimmen zu, dass die von ihnen angegebenen Daten von der „Die Presse” Verlags-GmbH & Co KG, „Die Presse“ Holding GmbH, styria digital one Gmbh, Kleine Zeitung GmbH & Co KG, Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung GmbH & Co KG, , Styria Multi Media GmbH & Co KG, Styria Multi Media Ladies GmbH & Co KG, Styria Multi Media Men GmbH & Co KG, Styria Multi Media Corporate GmbH & Co KG, Top Times Medien GmbH, „How to spend it“ Zeitschriften Verlag GmbH, WirtschaftsBlatt Medien GmbH, Styria Marketing Services GmbH & Co KG gespeichert und zur Zusendung von Informationen und Werbemitteln über Medienprodukte (Print und Digital) sowie Einladungen zu Veranstaltungen per Brief, Telefon, Fax, E-Mail, SMS/MMS, etc. verarbeitet werden dürfen. Weiters stimmen sie zu, dass dieselben Daten zur Durchführung von Marketingaktionen entsprechend § 151 GewO weitergegeben werden dürfen. Diese Zustimmung kann vom teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrern sowie den Schülerinnen und Schülern jederzeit durch Brief, Fax oder E-Mail widerrufen werden.