"Tatort"-Kommissarin wird Namensgeberin für Schule

Eine Schule im deutschen Schwarzwald benennt sich nach Schauspielerin Maria Furtwängler. Ihre Prominenz im TV habe damit aber nichts zu tun.

(c) EPA (Ursula Dueren)

Die deutsche Schauspielerin und "Tatort"-Kommissarin Maria Furtwängler (51) wird Namensgeberin einer Schule. Eine Berufliche Schule in Lahr im Schwarzwald trage künftig ihren Namen, sagte die stellvertretende Schulleiterin Christina Seebeck am Donnerstag. Die Namensänderung werde in den nächsten Tagen vollzogen.

Die rund 400 Schüler zählende Schule, die bisher "Berufliche Schule im Mauerfeld" hieß, habe sich bewusst für Furtwängler entschieden. Als sozial engagierte Ärztin sei sie ein Vorbild und passe thematisch zur Schule, die Pflege- und Sozialberufe lehrt. Furtwängler sei vorab informiert worden - ihre Prominenz als Schauspielerin habe bei der Namensfindung keine Rolle gespielt.

Die in München lebende Schauspielerin hat einen Bezug zur Region: Sie ist mit dem im badischen Offenburg geborenen Verleger Hubert Burda (78) verheiratet. Nach ihm ist seit acht Jahren eine Grundschule in Offenburg benannt.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      "Tatort"-Kommissarin wird Namensgeberin für Schule

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.