Deutschklassen: Lehrer drohen mit Kampfmaßnahmen

Unzureichende Vorbereitung, ungeklärte Fragen und übereilte Maßnahmen: Die schwarze Lehrergewerkschaft übt Kritik an den türkis-blauen Deutschklassen.

Clemens Fabry

„Für mich ist es eigentlich eine Sensation, wie man eine gute Initiative derart in den Sand setzen kann“: Mit diesen harten Worten kommentiert der oberste (schwarze) Pflichtschullehrergewerkschafter, Paul Kimberger, die in der Vorwoche im Parlament mit den Stimmen von ÖVP/FPÖ beschlossene Einführung der Deutschklassen. Die sind laut Gewerkschaft nämlich „unzureichend vorbereitet“, und das werde in den Schulen ab Herbst „zu echten Problemen“ führen.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 554 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen