Klimaprotest mit Greta: ''Make the climate great again''

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Tausende vor allem junge Menschen demonstrierten am Freitag für mehr Klimaschutz. "Wir streiken, bis ihr handelt", ist die Devise. Die Demonstranten hatten diesmal prominente Verstärkung: Greta Thunberg (16), die Initatorin der Klimaproteste marschierte in Wien mit.

(c) Bayrhammer
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

"Gemeinsam verändern wir die Welt", sagte die Schwedin, die 2018 begonnen hatte, vor dem Parlament in Stockholm zu streiken, bei ihrer Rede am Schwarzenbergplatz. Und appellierte an die Demonstranten, nicht locker zu lassen. "Das ist erst der Anfang vom Anfang."

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das ernste Thema behandelten die Plakate der Jugendlichen wie schon gewohnt mit etwas Witz. "Make the climate great again", bezog sich auf den US-Präsidenten Donald Trump - der die Klimakrise bis dato noch nicht ernst nimmt.

(c) Bayrhammer
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

"Save the ocean", "Respect our mother": Wie schon bei den früheren Protesten waren die (größtenteils handgemalten) Plakate sehr unterschiedlich.

(c) Bayrhammer
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

"Zack, zack, zack" nahm gleich ein inzwischen fast geflügeltes Wort aus den jüngsten Ibiza-Videos auf.

(c) Bayrhammer
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

"Oma, was ist eine Blumenwiese?", war ein Blick in die Zukunft, wenn es keine Blumenwiesen mehr geben wird. Ein ähnliches Sujet gab es auch mit Schneemännern, die 2017 wohl ebenfalls in Gefahr sein könnten.

(c) Bayrhammer
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

"You'll die of old age, I'll die of climate change": Das Plakat richtete sich an die ältere Generation - die bei dem Protest zwar vertreten war, aber deutlich in der Unterzahl.

(c) Bayrhammer
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

"For a Greta future" spielte mit der Initiatorin der Proteste.

(c) Bayrhammer
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Bienensterben war auf zahlreichen Plakaten auch Thema. Manche kamen sogar im Bienenkostüm.

(c) Bayrhammer
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Weitere Plakate zeigen eine zerbrochene Welt oder spielen mit "Global Warm/ning".

(c) Bayrhammer
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Vom Heldenplatz zogen die Demonstranten friedlich zum Schwarzenbergplatz - und skandierten ihre Forderung: "What do we want? Climate justice! When do we want it? Now!

(c) Bayrhammer
Kommentar zu Artikel:

''Make the climate great again''

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.