Facebook: Claudia Schmied hat 2000 Fans

Das Bildungsministerium ist als erstes Ministerium offiziell auf Facebook vertreten. Gerade hat die Zahl der Fans die 2000er-Grenze überschritten.

Ministerin Claudia Schmied Facebook
Ministerin Claudia Schmied Facebook
(c) Screenshot

Das Ministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) hat Facebook für sich entdeckt. Seit einigen Monaten ist die offizielle Fanseite online; das BMUKK ist damit das erste österreichische Ministerium, das Facebook als Teil der Gesamtkommunikation nutzt. Zielgruppe sind Schüler, Lehrer, Eltern, Kulturschaffende und Künstler; Ziel ist der direkte Dialog.

So können Fans etwa erfahren, was die Unterrichtsministerin gerade treibt eben von der Bundesländertour mit Schulpartnerdialogen zurückgekehrt; am Wochenende einen "interessanten Sonntagnachmittag" mit den Pferdewirten in Stadl-Paura verbracht.

Verfolgen tun das allerdings bisher noch nicht allzuviele Menschen. Gerade hat die Zahl der Fans die 2000er-Grenze überschritten. Das Ministerium hofft auf ein Wachstum. Immerhin verfüge Facebook mittlerweile über 600 Millionen Mitglieder, mehr als 2,5 Millionen davon allein in Österreich, heißt es in der Aussendung.

(beba)

Kommentar zu Artikel:

Facebook: Claudia Schmied hat 2000 Fans

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen