Statt Lärmschutz entfernt Kindergarten lautes Spielzeug

Die geplante Lärmschutzwand gegen das laute Spielen von Kindern kommt doch nicht: Der Kindergarten von Völkermarkt hat lautes Spielzeug entfernt. Konkret geht es um zwei Rutschautos.

Kindergarten Larmschutz Bobby Car
Kindergarten Larmschutz Bobby Car
Archivbild: Bobby Car – (c) AP (Christof Stache)

Die Aufregung um die geplante Lärmschutzwand beim Bewegungskindergarten in Völkermarkt in Kärnten hat ein Ende: Der Kindergarten hat lautes Spielzeug aus seinem Fundus entfernt. Damit sei die 30 Meter lange Lärmschutzwand zum Schutz von einem älteren benachbarten Ehepaar nicht mehr nötig, berichtet ORF Kärnten.

Konkret geht es um zwei Kinderspielautos der Marke "Bobby Car": Durch diese Rutschautos wird auf dem Asphalt ein "außergewöhnlicher Lärm" verursacht, sagte der Eigentümmer des Kindergartengrunde, Simon Marin, nach einer gemeinsamen Besichtigung mit den Anrainern und dem Bürgermeister.

(Red.)

Kommentar zu Artikel:

Statt Lärmschutz entfernt Kindergarten lautes Spielzeug

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen