Kärntner Konservatorium wird Privat-Uni

Der Betrieb der Uni soll im Herbst 2018 starten.

Klagenfurt. Das Kärntner Landeskonservatorium soll zu einer Privatuniversität für Musik aufgewertet werden. Wie Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) am Dienstag sagte, wurde ein Projektauftrag beschlossen, mit dem eine solche Umwandlung geprüft wird. Bereits ab Herbst 2018 soll die neue Privat-Uni ihren Betrieb aufnehmen.

Das Land Kärnten soll Träger der Privat-Uni sein. Die Zahl der rund 720 Studierenden soll gleich bleiben, die Gebühren von rund 300 Euro pro Semester werden an die regulären Uni-Studiengebühren angepasst, es wird aber auch Stipendien geben. Die Einmalkosten für die Umstellung werden mit 800.000 Euro beziffert. Die Mehrkosten für den laufenden Betrieb sollen 70.000 bis 360.000 Euro pro Jahrausmachen. (APA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 26.07.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Kärntner Konservatorium wird Privat-Uni

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.