Ausgezeichnete Austauschprogramme

Prämierung. Die Erfolgsgeschichte von Erasmus+ wurde am Donnerstag an der Universität Wien mit der Auszeichnung ausgewählter heimischer Projekte gewürdigt.

Symbolbild.
Schließen
Symbolbild.
Symbolbild.

Seit 30 Jahren existiert das europäische Mobilitätsprogramm Erasmus, seit 25 Jahren nimmt Österreich daran teil. Allein seit dem Jahr 2000 konnten über 25.000 Schüler, 100.000 Studenten und 7000 Lehrlinge Auslandserfahrung sammeln. Heuer absolvierten 15.800 Personen als Schüler, Studenten oder im Rahmen der Erwachsenenbildung einen von Erasmus+ geförderten Auslandsaufenthalt. Zusätzlich wurden von der österreichischen Nationalagentur (OeAD-GmbH) 420 Erasmus+-Projekte genehmigt.

Die besten Projekte und Partnerschaften wurden am 30. November an der Universität Wien von Bildungsministerin Sonja Hammerschmid, Elmar Pichl (BMWFW) und Jörg Wojahn als Vertreter der EU-Kommission ausgezeichnet.
• Im Bereich Schulbildung wurde das Projekt „The future of education starts now!“ der BG/BRG Leibnitz prämiert, bei dem Englisch als auch in anderen Unterrichtsfächern eingesetzt wurde.
• Im Bereich Berufsbildung hieß der Gewinner IFA VET Mobility+ 2015. Im Rahmen des Internationalen Fachkräfteaustausch (IFA) absolvierten Lehrlinge und Schüler berufsbildender Schulen facheinschlägige Auslandspraktika.
• In der Erwachsenenbildung machte der Bildungsanbieter Atempo durch Entsendung von Fachmitarbeitern in europäische Kurse zum Thema Tablet-Einsatz auf sich aufmerksam.
• Beim Thema Mobilität stach die FH Vorarlberg hervor, an der dank umfangreicher Unterstützung 50 Prozent aller Studierenden ein Auslandssemester absolviert.
• Das BFI OÖ hat in der Disziplin Strategische Partnerschaften reüssiert. Beim Projekt Migobi werden gemeinsam mit neun EU-Partnern interkulturelle Lernunterlagen für die unternehmerische Bildung erarbeitet.
• Last but not least wurde auch der Tagebuchwettbewerb gewürdigt. Insgesamt 30 Teilnehmer an Erasmus+ haben ihre Erfahrungen in Form eines Facebook-Tagebuchs geteilt. Fünf davon wurden am Donnerstag ausgezeichnet.

Web:https://erasmusplus.europa.or.at

("Die Presse", Print-Ausgabe, 02.12.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Ausgezeichnete Austauschprogramme

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.