Die Vermessung der österreichischen Studentenwelt

Kommende Woche wählen Österreichs Studierende ihre ÖH-Vertretung. 380.000 Menschen studieren derzeit an heimischen Hochschulen. Mehr Frauen als Männer – und je nach Fach dominiert Stadt oder Land. Ein Überblick.

Schließen

Der typische Student an einer österreichischen Hochschule ist eigentlich eine Studentin. Sie studiert an einer öffentlichen Universität und ist 26 Jahre alt. Sie steckt ungefähr 30 Stunden pro Woche ins Studium, arbeitet weitere elf und hat 1132 Euro pro Monat zur Verfügung. Um zu wissen, dass das etwas zu simpel ist, dafür muss man nicht die Schlangen bei der Hochschülerschaftswahl gesehen haben, zu der die Studierenden von Dienstag bis Donnerstag aufgerufen sind. 380.000 Studenten gibt es in Österreich insgesamt – an Universitäten und Fachhochschulen, an Privatunis und pädagogischen Hochschulen. Und nicht nur, dass der Durchschnitt ohnehin immer trügt, entsprechen auch längst nicht alle dem klassischen Studentenbild.

Das ist drin:

  • 11 Minuten
  • 2146 Wörter
  • 9 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.05.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft