Zum Inhalt
Universität Wien  / Bild: APA/GEORG HOCHMUTH
08.03.2019

Philosophie und Wirtschaft vereint

Ein neuer Lehrgang der Universität Wien fasst zwei unterschiedliche Disziplinen zusammen, um Lösungen für gesellschaftliche Probleme zu finden.
Der Altersschnitt der Hörer ist höher, sonst gleichen die Lehrveranstaltungen der Seniorenuni regulären Vorlesungen. / Bild: Uni Salzburg
08.03.2019

Wissensdurst kennt keine Altersgrenze

Endlich einmal Zeit für sich und dafür, ohne Zwang Neues zu lernen: Auch im hohen Alter kann dank maßgeschneiderter Studien studiert werden. Die Angebote der Unis sind dabei recht unterschiedlich ausgelegt.
von Elisabeth Stuppnig
Fleißige Teilnehmer der Kinder-Uni dürfen zum Abschluss auch Sponsion feiern. / Bild: Kinderbüro Universität Wien/Barbara Mair
08.03.2019

Die Neugierde ernst nehmen

Die Mondlandung, der Klimawandel und Kunst sind die Schwerpunkte der heurigen Veranstaltungen, mit denen die Unis den Nachwuchs für Wissenschaft begeistern wollen.
Von Claudia Dabringer
Auch in der Agrarwirtschaft spielt die Digitalisierung eine immer größere Rolle. / Bild: FH Wiener Neustadt
08.02.2019

Agraringenieure der nächsten Generation

Die Agrarwirtschaft ändert sich auch in Österreich rasant durch smarte Technologien. Diverse neue Studiengänge tragen dieser Entwicklung nun Rechnung. Hier einige Beispiele.
Von Erika Pichler
Auch nach neun Jahren Schulbildung können viele nicht ausreichend lesen und schreiben. Die Gründe sind vielfältig. / Bild: BillionPhotos.com - stock.adobe.
08.02.2019

„Will meiner Tochter vorlesen können“

Knapp eine Million erwachsene Österreicher können nur unzureichend lesen und schreiben. Dieses Defizit kann in jedem Alter noch ausgeglichen werden.
Von Ursula Rischanek
Die Kunst, schlagfertig die Argumente des anderen zu kontern, kann nicht nur in der Politik entscheidend sein. / Bild: (c) imago/Ikon Images (Marcus Butt)
08.02.2019

Fechten mit dem Florett des Geistes

Die Fähigkeit, schnell und geistreich zu reagieren, ist nicht jedem per se gegeben, kann jedoch bis zu einem gewissen Grad erlernt werden.
Von Erika Pichler
Bei komplexen Themen ist eine ganzheitliche, interdisziplinäre Herangehensweise angemessen. / Bild: (c) Pixabay
01.02.2019

Interdisziplinarität: Ein Blickwinkel ist oft zu wenig

Fächerübergreifende Studien sollen helfen, komplexe Phänomene der Gegenwart und Zukunft besser zu verstehen.
von Elisabeth Stuppnig
Der Dauerbrenner Digitalisierung ist auch 2019 Aktuell. Verstärkt werden auch die Grenzen des Einsatzes thematisiert. / Bild: (c) Pixabay
25.01.2019

Bildungstrends: Konsequenzen mit im Blick haben

Digitalisierung, Nationaler Qualifikationsrahmen und Brexit sind nur einige der Schlagworte, die Hochschulen und andere Bildungsanbieter heuer besonders beschäftigen.
von Andreas Tanzer
Robotische Helfer werden immer zahlreicher. Damit diese sicher und sinnvoll Eingesetzt werden können, braucht es entsprechendes Know-how. / Bild: (c) BFI Stmk
25.01.2019

Kollegen Roboter kennenlernen

Menschen und Maschinen arbeiten zunehmend Seite an Seite. Damit das klappt, braucht der menschliche Part Verständnis für seine mechanischen Kollegen.
von Ursula Rischanek
Die Komponenten eines Flugzeugs werden in den einschlägigen FH-Studien praxisnah präsentiert. / Bild: Stefan Leitner/FH Joanneum
18.01.2019

Branche im Aufwind

Mit Stiftungsprofessuren, Schwerpunkten und einem geplanten Masterstudiengang sollen Österreichs Aeronautik-Ausbildungen international noch sichtbarer werden.
Von Ursula Rischanek
18.01.2019

Seminar „Zukunft gestalten“

Das Hernstein-Institut bietet einen Führungskräftelehrgang in Kooperation mit dem Zukunftsinstitut an.
Digitalen Medien und Plattformen sind für viele noch ein Buch mit sieben Siegeln, für andere ein fester Bestandteil des Alltags, der auch im Wissenserwerb eine Rolle spielen sollte. / Bild: REUTERS
18.01.2019

Der digitale Klimawandel kommt

Durch ein Mehr an Ausbildung sollen ein Mehr an Wissen über digitale Medien und Rüstzeug für den Umgang mit Fake News und Big Data vermittelt werden.
Von Erika Pichler
Auf dem Weg zu einer vorgegebenen Vision erledigen Teams definierte Entwicklungsaufgaben. / Bild: (c) imago/Panthermedia (fotografiedk)
11.01.2019

Kurze Sprints zum großen Ziel

Aus der Software-Entwicklung kommend, wird Scrum zunehmend überall dort eingesetzt, wo es um rasche Innovation geht.
von Claudia Dabringer
Künstlerisch-technische Kreationen sind ein Blickfang auf den Maker Faires. Dabei geht es um das schöpferische Tun – die Sinnfrage ist zweitrangig. / Bild: Klaus Führer/Maker Faire Vienna
11.01.2019

Lernen mit Händen und Füßen

Die Maker-Bewegung vermittelt Wissen und Fertigkeiten in einem Prozess, bei dem man sich durchaus die Hände schmutzig machen darf. So entsteht Erstaunliches, etwa ein Robotersegelboot, das Wale zählt.
Verschiedenste Materialien in Betracht zu ziehen ist ein wichtiges Element des Verpackungstechnologie- Studiums an der FH Campus Wien. / Bild: APA-Fotoservice/Ludwig Schedl
14.12.2018

Nachhaltigkeit umfassend bewerten

Das für 2020 angesagte Aus für Plastiksackerln ist eine Herausforderung für die Verpackungsindustrie. Die Ökologisierung ist in der Branche in Forschung und Lehre ein großes Thema, Plastikverzicht ist hier nur ein Aspekt.
von Elisabeth Stuppnig
Nicht nur der Umgang mit Störungen, auch Kommunikation, Positive Psychologie und Achtsamkeit werden gelehrt. / Bild: (c) imago/Ikon Images (Roy Scott)
14.12.2018

Von Business bis Buddha

Das Bachelor-Studium Psychologie an den heimischen Universitäten ist jedes Jahr „überbucht“. Auch spezialisierte (Master-)Studien und Lehrgänge sind gefragt.
von Claudia Dabringer
Der Glücksspielmarkt in Österreich und der EU ist streng reglementiert.  / Bild: (c) Clemens Fabry
30.11.2018

MBA mit Vertiefung auf die Glücksspielindustrie

Die Donauuni Krems bietet Glücksspiel-Lehrgang für (Nachwuchs-)Führungskräfte, Behörden und Quereinsteiger.
Neben dem Abschluss zählen zunehmend auch Beratung sowie professionelle Abwicklung. / Bild: (c) imago/Westend61 (gpointstudio)
30.11.2018

Nicht mehr rein verkaufsorientiert

Die Immobilienpreise scheinen immer weniger den verfügbaren Einkommen zu entsprechen. Harte Zeiten für Immobiliendienstleister, die sich aber vorbereiten können.
von Claudia Dabringer
Mit den Bachelorstudien wird das Bildungsangebot in der Elementarpädagogik ausgebaut. / Bild: (c) Clemens Fabry
30.11.2018

Bachelor für Elementarpädagogen

Mit dem heurigen Studienjahr sind österreichweit mehrere Bachelorstudien für Elementarpädagogik gestartet. Damit soll auch die Betreuung im Kindergarten auf wissenschaftliche Basis gestellt werden.
Von Antonia Naval
Das Fahren in der Gruppe ist Teil der Ausbildung, ein gewisses Eigenkönnen wird bei Skilehreranwärtern aber vorausgesetzt. / Bild: APA/HANS KLAUS TECHT
16.11.2018

„Schulefahren“ will gelernt sein

Auch wenn Skifahren kein Volkssport mehr ist, ist das Interesse, Ski- oder Snowboardtrainer zu werden, ungebrochen. Der Weg dorthin führt über die Landesorganisationen.
Von Antonia Naval
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
09.11.2018

Duale Ausbildung: LEHRE für reife Menschen

Die von der Wirtschaft hoch geschätzte Lehre gilt für Jugendliche und Eltern oft als zweite Wahl. Das kann auch positiv gedacht sein – als Berufsausbildung nach der Matura.
von Andreas Tanzer
Auch in der Pharmabranche ist die Digitalisierung ein wichtiges Thema. / Bild: (c) Syda Productions - stock.adobe.c (lev dolgachov)
02.11.2018

Entwicklung, Vermarktung und Lobbying

Pharmaindustrie. Der Arzneimittelsektor verzeichnet starkes Wachstum, kämpft jedoch mit hohen Kosten. Die Entwicklung, aber auch die Vermarktung von Medikamenten ist entsprechend Gegenstand einer Reihe von Lehrgängen.
von Patrick Baldia
Die Vergolder bilden noch Lehrlinge aus – auch wenn die Aufträge immer rarer werden.  / Bild: (c) Robin Weigelt
02.11.2018

Handwerker, die wohl bald den Hut nehmen müssen

Berufsbilder. Der gesellschaftliche und technologische Wandel lässt einige traditionelle Berufe verschwinden.
Von AntoniE EckHart
Maskenbildner bei der Arbeit: Volksopern-Maskenchef Peter Köfler bereitet die Opernsängerin Juliette Khalil vor. / Bild: (c) Volksoper Wien/Jenni Koller
26.10.2018

Glatzenbau und Wundenschminken

Sie sorgen für krumme Nasen, Narben oder aufwendige Perücken: Maskenbildner an Theatern und im Film. Seit Herbst kann der Beruf als Lehre erlernt werden.
von Elisabeth Stuppnig
Der Wirtschaftsingenieur verbindet technische Tüftelei mit betriebswirtschaftlichem Denken. / Bild: (c) Bilderbox
26.10.2018

Wirtschaftsingenieurwesen: Im Komplexen den Überblick bewahren

Wer das Optimierungsgen hat, ist bei diesem Studium richtig. Der Hang zum Tüfteln allein reicht aber nicht. Gefragt sind auch kommunikative Fähigkeiten.
von Claudia Dabringer
Mit einer Stiftungsprofessur sollen langfristige Aktivitäten auf einem neuen Forschungsfeld angestoßen werden. / Bild: (c) imago/Olaf Döring (imago stock&people)
19.10.2018

„Brücken zur Wirtschaft“

Werden Professorenstellen durch externe Mittel finanziert, eröffnet das der Forschung neue Möglichkeiten. Eventuelle Einflussnahme soll per Statut oder Vereinbarung ausgeschlossen sein.
von Claudia Dabringer
Das geänderte Kommunikationsverhalten jüngerer Zielgruppen beeinflusst auch Marketing und PR. / Bild: (c) imago/PhotoAlto (Ale Ventura)
19.10.2018

„Kein Stein bleibt auf dem anderen“

Kommunikationsprofis müssen heute bei Themen wie Social Media und Datenschutz firm sein und Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge haben.
Von Patrick Baldia
Die 70. Frankfurter Buchmesse zeigt, dass das Medium Buch auch heute noch eine starke Faszination ausübt. / Bild: imago/epd
12.10.2018

Das Buch zum Beruf machen

Der Literaturmarkt wird immer kompetitiver. Weiterbildungen helfen Autoren, Lektoren und Verlegern, ihre Liebe zum gedruckten Buch zu professionalisieren.
von Erika Pichler
Im Rahmen von Erasmus+ stehen bis 2020 insgesamt 14,7 Milliarden Euro für Auslandsaufenthalte von Studenten, Lehrlingen und Lehrenden zur Verfügung. / Bild: OeAD
12.10.2018

Persönliche Erfahrung und Karrieremotor

In diesen Tagen stellen zahlreiche Hochschulen das weltweit größte Bildungsförderprogramm von Auslandsaufenthalten vor. Die Erfahrung aus inzwischen 35 Jahren zeigt: Mobilität befeuert die Karriere.
Von Claudia Dabringer