Zum Inhalt
Eröffnungsgäste und die Projektverantwortlichen der FH besichtigen die Einrichtungen des neuen Start-up-Centers der FH Campus Wien. / Bild: (c) FH Campus Wien
10.02.2017

Den Geschäftsideen Raum geben

Das Thema Start-ups hat an den heimischen Hochschulen zunehmend hohe Priorität und bekommt sowohl in den Curricula als auch auf dem Campus mehr Platz eingeräumt.
10.02.2017

Schauspiel am selektivsten

Ein Info-Portal veröffentlicht statistische Rankings zu Eingangstests an Unis und Fachhochschulen.
Mit Tonmeistern verbindet man Rundfunkstudios, das Berufsfeld ist heute aber vielfältiger geworden. Im Bild: Barbara Geisselbrecht-Harrer bei Radio Wien. / Bild: (c) Clemens Fabry
10.02.2017

Experten für den guten Ton

Der Beruf des Tonmeisters ist in Österreich vor allem aus dem Radioalltag bekannt. Mehr Bedeutung haben alle Tontechnikberufe jedoch inzwischen in anderen Branchen.
Iran-Kooperation: Die österreichische Delegation mit den Gastgebern in Teheran. / Bild: (c) OEAD
10.02.2017

Know-how an die eigene Hochschule holen

Internationale Partnerschaften erhöhen die Reputation der beteiligten Bildungsstätten, geben den Studenten mehr Möglichkeiten und fördern vor allem den Wissenstransfer.
Bild: (c) Erwin Wodicka - BilderBox.com (Erwin Wodicka - BilderBox.com)
03.02.2017

Der Kreativität Räume geben

Gestalten schon im Studium: Drei herausragende Projekte, entworfen an drei verschiedenen Hochschultypen.
Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
03.02.2017

Bodenhaftung auf dem Börsenparkett

Damit man bei Turbulenzen auf dem Aktienmarkt nicht ins Schleudern kommt, gibt es verschiedenste Kurse. Für die höheren Weihen ist umfangreiches Selbststudium gefragt.
Bild: (c) Die Presse - Clemens Fabry
03.02.2017

Vorab prüfen, ob das Studium passt

Nur wenige Hochschulen testen die Eignung der Studierenden in spe. Dabei wäre diese Form der Beratung auch vom finanziellen Standpunkt aus gesehen sinnvoll und kann die Drop-out-Quote senken.
Bild: (c) Die Presse - Clemens Fabry
27.01.2017

Hörsaal am Display, Kollegen im Chat

Trend Flexibilisierung. Fernkurs oder Blended Learning? Beide Konzepte haben ihre Vor- und Nachteile, in der Praxis verschwimmen meist die Grenzen.
Bild: (c) Die Presse - Clemens Fabry
27.01.2017

Digitale Kompetenzen als Erfolgsfaktor

Trend Digitalisierung. Wie verankert man IT-Wissen im Bildungssystem? Dieser Frage widmeten sich Experten im Rahmen des ITK-Konvents der Internetoffensive Österreich.
Bild: (c) Clemens Fabry
27.01.2017

Lachen kann man lernen

Humor. Kurse zum Thema Humorberatung, Clownerie oder Lachyoga helfen, nicht nur im Fasching mehr Gelassenheit und Lockerheit in den (beruflichen) Alltag zu bringen.
Um Herausforderungen wie die Hahnenkammabfahrt zu meistern, brauchen Spitzensportler auch die Unterstützung von Sportphysiologen. / Bild: APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand
20.01.2017

Am Erfolg von Spitzensportlern teilhaben

Traumberuf Sportphysiotherapeut. Spitzensportler zu Traumberuf Sportphysiotherapeut: Spitzensportler zu begleiten ist aufregend und herausfordernd. Weiterbildungen vermitteln Allgemeinphysiotherapeuten das entsprechende Know-how.ist aufregend und herausfordernd. Weiterbildungen vermitteln Allgemeinphysiotherapeuten das entsprechende Know-how.
Volksschulklasse / Bild: (c) Clemens Fabry
20.01.2017

Pädagogik und Geschlecht

Campus Lectures beschäftigen sich mit Unterschieden zwischen männlichen und weiblichen Erziehern in der Elementarpädagogik.
Symbolbild Arbeitsplatz / Bild: (c) Clemens Fabry
20.01.2017

Welche Bildung für die Wirtschaft?

Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildungsanbieter zu neuen Herausforderungen und möglichen Lösungsansätzen.
Bild: (c) Erwin Wodicka - BilderBox.com (Erwin Wodicka - BilderBox.com)
13.01.2017

Die Umwelt ist oft ungesund

Umweltmedizin. Abgase, Chemikalien, Elektrosmog und Lärm: Experten untersuchen, welche alltäglichen Einflüsse krank machen, und suchen nach Abhilfe.
Bild: (c) Erwin Wodicka - BilderBox.com (Erwin Wodicka - BilderBox.com)
13.01.2017

Eine Geisteshaltung, die jeden weiterbringt

Entrepreneurship. Die Fähigkeit, notwendige Veränderung zu erkennen, aber auch umzusetzen, macht einen Unternehmer aus. Diese Skills können trainiert und gefördert werden.
Bild: (c) Die Presse (Fabry)
12.01.2017

Junge Österreicher sind mit ihrem Wissensstand enorm zufrieden

Wissensdurst scheint nicht hoch im Kurs zu stehen, wie eine Studie von Uni Linz und IMAS nahelegt. Demnach ist nur jeder zehnte junge Österreicher mit seiner Bildung nicht glücklich.
Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
06.01.2017

Gesetzbuch hat immer mehr Kapitel

Die Komplexität rechtlicher Materien verlangt zunehmend nach Spezialisierung. Das Jahr 2017 wartet dementsprechend mit neuen juristischen Studienangeboten auf.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
06.01.2017

Für Software ohne Abstürze

Bei PC und Handy ist man Macken fast schon gewohnt. Wenn Software wichtigere Funktionen übernimmt, muss sie aber stabiler und weniger fehleranfällig werden. Auf diese Herausforderung reagieren auch die Bildungsanbieter.
Offene Onlinekurse machen Wissen leicht zugänglich. / Bild: (c) Bilderbox
16.12.2016

Kurse für Unis und Unternehmen

Offene Onlinekurse etablieren sich als MOOCs in der Hochschullandschaft, und auch Unternehmen können von dieser Form der Wissensvermittlung profitieren.
Führungskräfte sollten ihre Mitarbeiter stärken und so dabei unterstützen, ihre Fähigkeiten voll zu entfalten. / Bild: (c) Bilderbox
16.12.2016

Gute Vorsätze für gute Vorgesetzte

Der Ausklang eines Arbeitsjahres mag für manchen Chef ein Anlass sein, das eigene Führungsverhalten zu reflektieren.
Projektleiterin Petra Hauptfeld-Göllner von der FH Burgenland erklärt einer ungarischen Gaststudentin die neue Onlineplattform, die insbesondere ausländische Studierende bei der richtigen Gestaltung akademischer Arbeiten unterstützen. / Bild: FH Burgenland
16.12.2016

Wie soll eine akademische Arbeit aussehen?

Zwei Kurse, die vor allem Studierende aus dem Ausland unterstützen.
Symbolbild Forschung / Bild: (c) Bilderbox
16.12.2016

FH wollen mehr forschen

Obwohl bei Förderungen in einigen Teilbereichen gegenüber Unis benachteiligt, setzen die FH vermehrt auf (anwendungsorientierte) Forschung.
Pool �ber dem Meer / Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
09.12.2016

Urlaub mit Entwicklungshilfe

Tourismus. Umweltschonung, begrenzte Ressourcen und Perspektiven für Entwicklungsländer: Damit beschäftigen sich spezielle Lehrgänge, die vor allem langfristige Perspektiven der Freizeitwirtschaft im Blick haben.
Bild: (c) APA (J.STEFAN)
09.12.2016

Wer den Ziesel nicht ehrt . . .

Wichtige Bauvorhaben und sinnvolle Lebensraumerhaltung unter einen Hut zu bringen ist nicht immer leicht. Neue und bewährte Lehrgänge tragen dem steigenden Bewusstsein dafür vermehrt Rechnung.
Bild: (c) BilderBox Bildagentur GmbH
02.12.2016

Probleme lösen wichtiger als Technik

Eine von der FH St. Pölten organisierte Expertenrunde widmete sich am Mittwoch dem Thema Digitalisierung in der Bildung.