Schellhorn: "Selbstbestimmung wäre das, was uns fehlt"

livechat „Der Staat verjuxt eure Zukunft, und ihr sagt noch artig Danke” Unsere User haben im Wortgefecht die Klinge mit "Presse"-Wirtschafts-Chef Franz Schellhorn gekreuzt.

Wortgefecht Franz Schellhorn
Wortgefecht Franz Schellhorn
(c) Michaela Bruckberger

Kommentar zu Artikel:

Schellhorn: "Selbstbestimmung wäre das, was uns fehlt"

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.