Buchtipp

She Sheds - Über Rückzugsorte für Frauen

In den USA liegen Luxus-Gartenhäuser für die Dame des Hauses im Trend. Als Pendant zum Hobbykeller für den Mann, erfreuen sich She Sheds immer größerer Beliebtheit. Ein aktuelles Buch gibt Starthilfe für Aufbau, Gestaltung und Upcycling.

Die She Shed, auch Lady Cave oder Woman Cave genannt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Aufgekommen ist der Trend der "She Shed", dem Gartenhaus für die Frau, in den USA als Antwort zum "Man Cave", der für Männer bekanntermaßen in Kellern oder Garagen errichtet wird.

 

 

E. Kotite/Knesebeck Verlag

She Sheds werden in Gartenhäusern, Gerätehäusern oder Gewächshäusern errichtet. Teils entstehen sogar komfortable kleine Entspannungsoasen mit Heizung, Strom und Internetanschluss.

(Im Bild zu sehen: Eine große L-förmige Werkbank bietet Platz für aufwändigere Pflanzarbeiten. Unter der Werkbank sind Regale zur Lagerung von Töpfen und Werkzeugen eingebaut. Große Fenster rundum lassen viel Licht herein.)

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Diese Mini-Wohnzimmer dienen etwa als Rückzugsort, Homeoffice oder Frauentreff.

(Im Bild: Dieses Mini-Haus hat einen asymmetrischen Grundriss und ein Pultdach.)

 

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Im neu erschienen Buch "She Sheds" von Erika Kotite gibt es 32 Beispiele dieser gemütlichen Häuschen von Frauen aus aller Welt. Ob als Künstleratelier, als zusätzliches Gartenhaus - Tipps zu Aufbau, Gestaltung und Upcycling geben eine Starthilfe.

(Im Bild: Stühle von Lloyd Loom stehen in der Nähe des Seiteneingangs, den zwei Sprossenfenster flankieren. Das Regal darüber wird zur Präsentation von Deko-Elementen genutzt, ist aber eigentlich ein Deckenbalken, der mit einem Brett von 2,40 Meter auf 30 Zentimeter verkleidet wurde.)

E. Kotite/Knesebeck Verlag

. . . Ein komfortables Tagesbett umgeben von Regalen sowie bekrönt von einem Kaminsims, der als Regalbrett dient und mit gerahmten Fotos bestückt ist.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Dieses She Shed dient sowohl als Gästezimmer als aich als Porträtgalerie. Die Fenstertüren in der mit Kieferbrettern verkleideten Außenwand öffnen sich fast über die ganze Breite des Häuschens. Zum Schutz vor Insekten können hauchdünne Vorhänge zugezogen werden.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Für die Ausstattung dieses She Sheds wurden Kinder- und Erwachsenemöbel verwendet. Als Bodenbelag dienen alte, glatt geschliffene Ziegel.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Ein satter, kohlefarbener Anstrich verleiht diesem She Shed einen besonderen Reiz. Es steht auf dem Fundament von zwei kleinen, extrem baufälligen Schuppen.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Soagr eine Küche findet im She Shed Platz. Um das raumsparend zu schaffen, besorgte sie eine niedrigen Kühlschrank und offene Regale für zusätzlichen Stellplatz.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Diese Variante zeigt eine der Home-Office-Lösungen. Die gesamte Frontseite ust aus Glas gefertigt - die Obergraden-, die Seitenfenster sowie die gläsernen Vordertüren öffnen das Haus komplett nach außen. Der Wohnbereich erstreckt sich in den Außenbereich.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Buchvover

"She Sheds - Ein Raum nur für mich" von Erika Kotite, erschienen im Knesebeck Verlag, 176 Seiten mit 180 farbigen Abbildungen, erhältlich um 22,70 Euro im gut sortierten Buchhandel.

E. Kotite/Knesebeck Verlag
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die She Shed, auch Lady Cave oder Woman Cave genannt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Aufgekommen ist der Trend der "She Shed", dem Gartenhaus für die Frau, in den USA als Antwort zum "Man Cave", der für Männer bekanntermaßen in Kellern oder Garagen errichtet wird.

 

 

E. Kotite/Knesebeck Verlag

She Sheds werden in Gartenhäusern, Gerätehäusern oder Gewächshäusern errichtet. Teils entstehen sogar komfortable kleine Entspannungsoasen mit Heizung, Strom und Internetanschluss.

(Im Bild zu sehen: Eine große L-förmige Werkbank bietet Platz für aufwändigere Pflanzarbeiten. Unter der Werkbank sind Regale zur Lagerung von Töpfen und Werkzeugen eingebaut. Große Fenster rundum lassen viel Licht herein.)

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Diese Mini-Wohnzimmer dienen etwa als Rückzugsort, Homeoffice oder Frauentreff.

(Im Bild: Dieses Mini-Haus hat einen asymmetrischen Grundriss und ein Pultdach.)

 

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Im neu erschienen Buch "She Sheds" von Erika Kotite gibt es 32 Beispiele dieser gemütlichen Häuschen von Frauen aus aller Welt. Ob als Künstleratelier, als zusätzliches Gartenhaus - Tipps zu Aufbau, Gestaltung und Upcycling geben eine Starthilfe.

(Im Bild: Stühle von Lloyd Loom stehen in der Nähe des Seiteneingangs, den zwei Sprossenfenster flankieren. Das Regal darüber wird zur Präsentation von Deko-Elementen genutzt, ist aber eigentlich ein Deckenbalken, der mit einem Brett von 2,40 Meter auf 30 Zentimeter verkleidet wurde.)

E. Kotite/Knesebeck Verlag

. . . Ein komfortables Tagesbett umgeben von Regalen sowie bekrönt von einem Kaminsims, der als Regalbrett dient und mit gerahmten Fotos bestückt ist.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Dieses She Shed dient sowohl als Gästezimmer als aich als Porträtgalerie. Die Fenstertüren in der mit Kieferbrettern verkleideten Außenwand öffnen sich fast über die ganze Breite des Häuschens. Zum Schutz vor Insekten können hauchdünne Vorhänge zugezogen werden.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Für die Ausstattung dieses She Sheds wurden Kinder- und Erwachsenemöbel verwendet. Als Bodenbelag dienen alte, glatt geschliffene Ziegel.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Ein satter, kohlefarbener Anstrich verleiht diesem She Shed einen besonderen Reiz. Es steht auf dem Fundament von zwei kleinen, extrem baufälligen Schuppen.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Soagr eine Küche findet im She Shed Platz. Um das raumsparend zu schaffen, besorgte sie eine niedrigen Kühlschrank und offene Regale für zusätzlichen Stellplatz.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Diese Variante zeigt eine der Home-Office-Lösungen. Die gesamte Frontseite ust aus Glas gefertigt - die Obergraden-, die Seitenfenster sowie die gläsernen Vordertüren öffnen das Haus komplett nach außen. Der Wohnbereich erstreckt sich in den Außenbereich.

E. Kotite/Knesebeck Verlag

Buchvover

"She Sheds - Ein Raum nur für mich" von Erika Kotite, erschienen im Knesebeck Verlag, 176 Seiten mit 180 farbigen Abbildungen, erhältlich um 22,70 Euro im gut sortierten Buchhandel.

E. Kotite/Knesebeck Verlag
Kommentar zu Artikel:

She Sheds - Kleine Salons im Grünen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.