Ökologisch optimiert

Die neue Grüne-Erde-Welt im Almtal

Von Weitem sichtbar sollte die neue "Grüne-Erde-Welt" ganz bewusst nicht sein.

Der neue Firmensitz der Grünen Erde im Almtal/Bezirk Gmunden wurde im September eröffnet und präsentiert sich unauffällig in Holz und Glas. Das Gebäude, in dem neben Büros die Produktionsräume für Matratzen und Polstermöbel sowie Aussstellungsflächen untergebracht sind, besteht aus einem flachen Baukörper in einer Geländemulde, der kaum über das Umgebungsniveau ragt.

Grüne Erde

"EIn architektonisches Zeichen zu setzen, das man schon aus der Ferne erkennt, wäre ein unangebrachtes Symbol gewesen", erklärt Architekt Klaus Loenhart vom Büro Terrain: Integral Designs mit Sitz in Graz und München.

Grüne Erde

Das Gebäude verfügt über 13 verglaste Lichthöfe, die mit verschiedenen heimischen Vegetationstypen - Eichen, Zirben, Eschen - bepflanzt sind. Sie lassen nicht nur Licht ins Innere, sondern bilden eauch die Grundlage für die Klimatisierung.

Grüne Erde

Um den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, wurde für die Errichtung des Gebäudes kein Erdreich versiegelt. Stattdessen ließ man sich auf dem Areal einer ehemaligen Fabrik nieder und nutzte den recycelten Abbruchbeton für den Bau des neuen Fundaments an derselben Stelle.

Grüne Erde

Besucher können bei Führungen den 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Schauproduktion der Matratzen und Kissen, in der Polstertapeziererei sowie der Schneiderei über die Schulter schauen.

Grüne Erde

Ein Ausstellungsbereich präsentiert die für die Produkte verwendeten Rohstoffe.

Grüne Erde

> > Mehr Infos unter: www.grueneerde.com

Grüne Erde
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der neue Firmensitz der Grünen Erde im Almtal/Bezirk Gmunden wurde im September eröffnet und präsentiert sich unauffällig in Holz und Glas. Das Gebäude, in dem neben Büros die Produktionsräume für Matratzen und Polstermöbel sowie Aussstellungsflächen untergebracht sind, besteht aus einem flachen Baukörper in einer Geländemulde, der kaum über das Umgebungsniveau ragt.

Grüne Erde

"EIn architektonisches Zeichen zu setzen, das man schon aus der Ferne erkennt, wäre ein unangebrachtes Symbol gewesen", erklärt Architekt Klaus Loenhart vom Büro Terrain: Integral Designs mit Sitz in Graz und München.

Grüne Erde

Das Gebäude verfügt über 13 verglaste Lichthöfe, die mit verschiedenen heimischen Vegetationstypen - Eichen, Zirben, Eschen - bepflanzt sind. Sie lassen nicht nur Licht ins Innere, sondern bilden eauch die Grundlage für die Klimatisierung.

Grüne Erde

Um den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, wurde für die Errichtung des Gebäudes kein Erdreich versiegelt. Stattdessen ließ man sich auf dem Areal einer ehemaligen Fabrik nieder und nutzte den recycelten Abbruchbeton für den Bau des neuen Fundaments an derselben Stelle.

Grüne Erde

Besucher können bei Führungen den 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Schauproduktion der Matratzen und Kissen, in der Polstertapeziererei sowie der Schneiderei über die Schulter schauen.

Grüne Erde

Ein Ausstellungsbereich präsentiert die für die Produkte verwendeten Rohstoffe.

Grüne Erde

> > Mehr Infos unter: www.grueneerde.com

Grüne Erde
Kommentar zu Artikel:

Neuer Firmensitz der Grünen Erde im Almtal eröffnet

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.