Buchtipp

Architekturführer Mond

Der "Architekturführer Mond" zeigt, welche teils bizarre Technik für Behausungen bisher auf den Mond gebracht wurde.

Vor 50 Jahren betrat der erste Mensch den Mond. Die Weltraummissionen Lunar, Ranger und Apollo haben dazu beigetragen, dass heute über die Besiedelung des Mondes nachgedacht wird - weit entfernt von den naiven Fantasien der Raumfahrtpioniere. Der Autor Paul Meuser hat für seine Publikation "Architekturführer Mond" all jene Artefakte zusammengestellt, die seit der Landung von Luna 2 im Jahr 1959 auf den Mond geschickt wurden: teils bizarre Technik, teils Behausungen für Astronauten.

Im Bild: Das Lunar Landing Training Vehicle der NASA kurz vor einem Testflug über einem Salzsee in Nevada. Die Konstruktion gehorcht den ureigenen Gesetzen der Statik.

NASA

Die Bandbreite der Objekte reicht vom sowjetischen und US-amerikanischen Weltraumrennen bis zur Gegenwart der Missionen von Japan, Europa, China, Indien und Isreal - betrachtet durch die architektonische Brille.

Im Bild: Mondstation mit antikem und klassizistischem Formenvokabular, geplant von Anton Rakov am Polytechnikum in Samara (2018).

Samara Polytech

Eine der Strategien der staatlichen Mondprogramme: man denkt über eine ortsfeste Mondstation und den Abbau von Bodenschätzen nach.

European Space Agency, Foster + Partners

Es liegen Planungen für eine umlaufende Mondstation vor, um Flüge zum Mond und zukünftig auch zum Mars vorbereiten zu können.

NASA

Station in einem Mondkrater (Sasakawa International Center for Space Architecture).

SICSA

Maßstabsgetreues Modell eines Moduls der Swesda-Mondstation.

Barmin Design Bureau of General Engineering

Darstellung der dreistufigen Mondbasis aus aufblasbaren Modulen (um 1972).

Barmin Design Bureau of General Engineering

"Just like in the simulator" ("Wie im Simulator") gilt unter Astronauten die Beschreibung einer perfekten Mission.

NASA

Modell der Trainingsstation Yuegong-1, in der Probanden von 2017 bis 2018 ein Testprogramm durchliefen.

CNSA

Lunare Bautypologien nach den Entwürfen des Ingenieurs Guo Linli.

CNSA

Buchcover

"Architekturführer Mond" von Paul Meuser, DOM publishers (Berlin) 368 Seiten, 500 Abbildungen, Softcover, ab 38 Euro im gut sortierten Buchhandel erhältlich. www.dom-publishers.com

 

> > > Mehr zum Thema 50 Jahre Mondlandung im "Presse"-Dossier: "Der bis heute größte Sprung der Menschheit"

 

DOM Publishers
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Vor 50 Jahren betrat der erste Mensch den Mond. Die Weltraummissionen Lunar, Ranger und Apollo haben dazu beigetragen, dass heute über die Besiedelung des Mondes nachgedacht wird - weit entfernt von den naiven Fantasien der Raumfahrtpioniere. Der Autor Paul Meuser hat für seine Publikation "Architekturführer Mond" all jene Artefakte zusammengestellt, die seit der Landung von Luna 2 im Jahr 1959 auf den Mond geschickt wurden: teils bizarre Technik, teils Behausungen für Astronauten.

Im Bild: Das Lunar Landing Training Vehicle der NASA kurz vor einem Testflug über einem Salzsee in Nevada. Die Konstruktion gehorcht den ureigenen Gesetzen der Statik.

NASA

Die Bandbreite der Objekte reicht vom sowjetischen und US-amerikanischen Weltraumrennen bis zur Gegenwart der Missionen von Japan, Europa, China, Indien und Isreal - betrachtet durch die architektonische Brille.

Im Bild: Mondstation mit antikem und klassizistischem Formenvokabular, geplant von Anton Rakov am Polytechnikum in Samara (2018).

Samara Polytech

Eine der Strategien der staatlichen Mondprogramme: man denkt über eine ortsfeste Mondstation und den Abbau von Bodenschätzen nach.

European Space Agency, Foster + Partners

Es liegen Planungen für eine umlaufende Mondstation vor, um Flüge zum Mond und zukünftig auch zum Mars vorbereiten zu können.

NASA

Station in einem Mondkrater (Sasakawa International Center for Space Architecture).

SICSA

Maßstabsgetreues Modell eines Moduls der Swesda-Mondstation.

Barmin Design Bureau of General Engineering

Darstellung der dreistufigen Mondbasis aus aufblasbaren Modulen (um 1972).

Barmin Design Bureau of General Engineering

"Just like in the simulator" ("Wie im Simulator") gilt unter Astronauten die Beschreibung einer perfekten Mission.

NASA

Modell der Trainingsstation Yuegong-1, in der Probanden von 2017 bis 2018 ein Testprogramm durchliefen.

CNSA

Lunare Bautypologien nach den Entwürfen des Ingenieurs Guo Linli.

CNSA

Buchcover

"Architekturführer Mond" von Paul Meuser, DOM publishers (Berlin) 368 Seiten, 500 Abbildungen, Softcover, ab 38 Euro im gut sortierten Buchhandel erhältlich. www.dom-publishers.com

 

> > > Mehr zum Thema 50 Jahre Mondlandung im "Presse"-Dossier: "Der bis heute größte Sprung der Menschheit"

 

DOM Publishers
Kommentar zu Artikel:

Sehnsuchtsort Mond

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.