Süba-Spatenstich am Rennweg in Wien

In den vergangenen Jahren setzte der Wohnbauträger Süba gleich vier Projekte am Rennweg im dritten Wiener Gemeindebezirk um. Und das mit großem Erfolg.

ADVERTORIAL

Gut gelaunt wurde der Spatenstich vorgenommen.
Gut gelaunt wurde der Spatenstich vorgenommen.
Gut gelaunt wurde der Spatenstich vorgenommen. – (c) leadersnet.at / C. Mikes

Begonnen hat alles am Rennweg 54 mit 36 Wohnungen, 2016 erfolgte der Rennweg 88 mit 58 Wohnungen, 2017 der Rennweg 52 mit 114 Wohnungen und schließlich 2018 der Rennweg 90 mit 39 Wohnungen. Mit dem Spatenstich in der Urschenböckgasse 3 wird diese Erfolgsstory fortgesetzt. Auf knapp 8000 m² entstehen bis Frühjahr 2021 121 Wohnungen.

Den Spatenstich setzten Harald Kopertz, Immo Solutions GmbH, Ralf Krähmer, Gruppenbauleiter Hazet, Christian Schön, Geschäftsführung Auris, Barbara Schett, Süba Testimonial, Heinz Fletzberger, Vorstand Süba AG, Dominik Baurecht, Geschäftsführung bppa, Erich Hohenberger, Bezirksvorsteher 3. Bezirk, Hubert Niedermayer, Vorstand Süba AG, Ernst Maurer, Architekt Maurer & Partner ZT GmbH, sowie Thomas Jedinger, Architekt Maurer & Partner ZT GmbH.

Architekt Thomas Jedinger vom Architektenbüro Maurer & Partner wies im Rahmen des Spatenstichs auf die Vielfalt der neuen Wohnungen hin. So werden von zweigeschossigen Maisonetten bis zu großzügigen 110 m² auch kleinere Wohnungen bis zu 50 m² realisiert. Bezirksvorsteher Erich Hohenberger bestätigte in seiner Ansprache die Freude: „Wir sind stolz, wenn solche neuen hochwertigen Wohnbauprojekte realisiert werden. Den Wienern wird somit gleichzeitig urbane Nähe, aber auch Nähe zu Grünflächen, wie Wiener Prater geboten. Die perfekte öffentliche Infrastruktur des Wohnbauprojektes Urschenböckgasse bringt es in diesem Fall für Wohnungssuchende perfekt auf den Punkt.“

Barbara Schett mit R. Krähmer und H. Fletzberger. – (c) leadersnet.at / C. Mikes


Meistgekauft
    Meistgelesen