Baupreise legten heuer im ersten Quartal kräftig zu

Statistik Austria: Zuwachs gegenüber Vorjahresquartal lag bei 3,2 Prozent

Baukräne
Baukräne
Baukräne – (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Bauen hat sich in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres deutlich verteuert. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres legten die Baupreise um 3,2 Prozent zu, gegenüber dem vierten Quartal 2018 betrug der Anstieg 1,2 Prozent, wie die Statistik Austria heute, Freitag, bekanntgab.

Im gesamten Hochbau kam es heuer im ersten Quartal zu einem Preisanstieg von 3,6 Prozent im Jahresabstand - in den beiden Sparten Wohnhaus- und Siedlungsbau und sonstiger Hochbau lag der Zuwachs den Angaben zufolge bei 3,5 bzw. 3,6 Prozent.

Der Tiefbau wies zwischen Jänner und März eine Preissteigerung von 2,8 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode aus - im Straßenbau waren es 3,2 Prozent, im Brückenbau 2,6 Prozent. Im sonstigen Tiefbau erhöhten sich die Baukosten um 2,3 Prozent.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Baupreise legten heuer im ersten Quartal kräftig zu

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.