Logistik: DB Schenker baut um sieben Millionen Euro in Linz aus

Mit der neuen Halle vergrößert DB Schenker seine Logistikfläche in Linz Hörsching auf insgesamt 29.000 Quadratmeter.

Archivbild: DB Schenker Hub Salzburg
Archivbild: DB Schenker Hub Salzburg
Archivbild: DB Schenker Hub Salzburg – (c) DB Systel GmbH (Michael Neuhaus)

Am Mittwoch fand der Spatenstich für die Erweiterung des Logistikstandortes von DB Schenker in Linz Hörsching statt. Mit der neuen 6000 Quadratmeter großen Logistikhalle vergrößert das Unternehmen seine Logistikfläche auf rund 29.000 Quadratmeter. Die Fertigstellung ist bis Ende 2019 geplant, das Investitionsvolumen beträgt rund sieben Millionen Euro. 

Die neue Halle umfasst eine Kontraktlogistikfläche mit hochmoderner Lagertechnik und Regalisierung sowie eine umfassende Blocklagerfläche. Zusätzlich werden acht weitere Heckrampen inklusive seitlicher Be- und Entlademöglichkeiten mit teilweiser Überdachung errichtet. Es kommt die Andockrampentechnologie zum Einsatz sowie ein Co-Packing Bereich mit rund 800 Quadratmeter. Mit der Erweiterung der Anschlussgleisrampe will das Unternehmen auf „grüne Logistik" und die Nutzung der Bahn als umweltfreundliche Logistiklösung setzen.

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Logistik: DB Schenker baut um sieben Millionen Euro in Linz aus

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.