Quartier Belvedere Central: Ein Campus für drei Bezirke

Zwischen Wiener Hauptbahnhof und dem Belvedere wollen die Immobilienentwickler Strauss & Partner drei Gemeindebezirke zusammenwachsen lassen.

Neues am Hauptbahnhof: das
Neues am Hauptbahnhof: das
Neues am Hauptbahnhof: das "Quartier Belveder Central" – Zoom VP.at

Am Hauptbahnhof wird gebaut - schon länger, aber nach wie vor intensiv. Jetzt kommt ein weiteres Projekt hinzu: das Quartier Belvedere Central. Auf den 25.000 Quadratmetern Grundstücksfläche direkt am Bahnhof soll bis Ende 2018 ein neues Viertel entstehen.

Und wenn es nach den Entwicklern des Projekts, der Strauss & Partner Development GmbH, geht, soll "QBC" genannte Areal die Wiener Bezirke Landstraße, Wieden und Favoriten verbinden, die an dieser Stelle aufeinander treffen. 300 Millionen Euro in das QBC investiert

Hotels und Wohnungen gegen abendliches Aussterben

Die geplante Nutzung des QBC: Büros und Geschäftsflächen (insgesamt 80.000 Quadratmeter), zwei Hotels (26.000 Quadratmeter), Wohnungen (24.000 Quadratmeter), 700 Autostellplätze. Mit den Wohungen und Hotels sowie belebten Erdgeschosslokalen will man einem abendlichen Aussterben des Quartiers vorbeugen.

Die sechs Bauflächen, die für das QBC vorgesehen sind, werden von vier Architekturbüros (Behnisch, Neumann + Partner, Jabornegg & Pálffy, Rüdiger Lainer + Partner) gestaltet. Sie sollen ein Areal schaffen, dass einem Campus gleicht - unterschiedlich bebaut und durch eine Arkade verbunden.

(epos)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Quartier Belvedere Central: Ein Campus für drei Bezirke

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.