Hypo NOE hat Mehrheit an Immobilien-Tochter verkauft

Mehrere Investoren haben insgesamt 52 Prozent der NOE Immobilien Development AG erworben.

HYPO NOE Vorstand Peter Harold
HYPO NOE Vorstand Peter Harold
HYPO NOE Vorstand Peter Harold – (c) HYPO NOE (Kurt Keinrath)

Die bisherige Alleineigentümerin Hypo NOE Gruppe Bank AG hat wie geplant die Mehrheit an der 2015 gegründeten NOE Immobilien Development AG (NID) verkauft. Mehrere - private und institutionelle - Investoren haben insgesamt 52 Prozent der Gesellschaftsanteile erworben, hieß es in einer Aussendung am Montag. Die Hypo NOE Gruppe Bank AG hält 48 Prozent der Unternehmensanteile.

Die NID ist auf Wohnbau und Stadtteilentwicklungsprojekte in Niederösterreich und Wien spezialisiert und verfügt laut eigenen Angaben über ein Projektvolumen von mehr als 220 Mio. Euro. Die neue Eigentümerstruktur wirkt sich der Aussendung zufolge positiv auf das operative Geschäft der NID aus, weil bisher bestehende bankrechtliche Beschränkungen und damit verbundene Restriktionen für den Umfang der Entwicklungsaktivitäten wegfallen würden. (APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Hypo NOE hat Mehrheit an Immobilien-Tochter verkauft

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.