Immobilienentwickler 6B47 kaufte "königliche Pulverfabrik" in Berlin

Auf dem Areal sollen 150 Wohnungen entstehen.

6B47-CEO Peter Ulm
6B47-CEO Peter Ulm
6B47-CEO Peter Ulm – (c) Bernhard Schramm

Der Immobilienentwickler 6B47 hat sein erstes Projekt in Berlin erworben - und zwar die ehemalige königliche Pulverfabrik. Auf dem 11.500 Quadratmeter großen Grundstück beim Spandauer See sollen mehr als 15.000 Quadratmeter Wohn- und rund 800 Quadratmeter Gewerbeflächen entstehen. Der unter Denkmalschutz stehende Wasserturm bleibt.

Anfang 2018 soll mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die entstehenden rund 150 Wohneinheiten will 6B47 später einzeln verkaufen. 6B47 steht für "six before seven" und bedeutet "Die Entscheidung kommt vor der Tat". Das Unternehmen ist auf Österreich, Deutschland und Polen konzentriert. Eigentümer von 6B47 sind u. a. Ex-ÖBB-Chef Martin Huber und der Bauexperte Erwin Krause. (APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Immobilienentwickler 6B47 kaufte "königliche Pulverfabrik" in Berlin

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.