Haselsteiner und Zöchling kaufen Wiener Logistikzentrum

Der Deal über 110.000 Quadratmeter vermietbare Fläche braucht noch grünes Licht von der Bundeswettbewerbsbehörde.

AUT 2016 03 16 PORTRAIT KULTUR TIROLER FESTSPIELE ERL PRAESENTATION WINTERPROGRAMM 2016 und 2017
AUT 2016 03 16 PORTRAIT KULTUR TIROLER FESTSPIELE ERL PRAESENTATION WINTERPROGRAMM 2016 und 2017
Bauunternehmer Hans Peter Haselsteine – imago/Roland Mühlanger

Der Bauunternehmer Hans Peter Haselsteiner und der Wiener Unternehmer Stephan Zöchling kaufen über ihre Pipes Holding 74 Prozent der Wiener DZH-Logistikpark-LagerbetriebsgmbH. "Dem Vernehmen nach soll die Pipes Holding für den Deal rund 66 Millionen Euro in die Hand nehmen", schreibt der "Kurier". Die Bundeswettbewerbsbehörde müsse die Übernahme absegnen.

Das Logistikzentrum in Hirschstetten (Wien-Donaustadt) habe rund 110.000 Quadratmeter vermietbare Fläche, das Grundstück sei 23,5 Hektar groß und gehöre der Stadt Wien. Das Objekt sei sowohl an die U2 als auch an die Südosttangente A23 gut angebunden. Zuletzt sei der Logistikpark an die mittlerweile abgewickelte Baumax-Kette vermietet gewesen. Einige Investitionen in die Erneuerung seien nötig.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Haselsteiner und Zöchling kaufen Wiener Logistikzentrum

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.