Grundstück am Attersee um 18 Mio. Euro verkauft

Das Grundstück wurde früher als Campingplatz genutzt. Ob das Areal wieder touristisch verwendet werden soll, ist offen. Zweitwohnsitze sind dort nicht möglich.

Blick auf den Schafberg und Unterach vom Schoberstein aus
Blick auf den Schafberg und Unterach vom Schoberstein aus
Blick auf den Schafberg und Unterach vom Schoberstein aus – (c) Helmut Saueregger

In Burgau am Attersee hat ein 29.000 Quadratmeter großes Grundstück für 18 Mio. Euro den Besitzer gewechselt, berichtet der "Gewinn" laut Vorabmeldung am Dienstag. Verkäufer der weitgehend unbebauten Liegenschaft war im Sommer eine liechtensteinische Stiftung, hinter der der inzwischen verstorbene austroamerikanische Milliardär Gerhard Andlinger stehen soll. Dieser besaß am Nachbargrund ein schlossartiges Anwesen.

Andlinger verstarb am 22. Dezember im Alter von 86 Jahren in New York, berichteten die "Salzburger Nachrichten". Der Geschäftsmann war Förderer der "American Austrian Foundation" in Schloss Arenberg in der Stadt Salzburg und finanzierte unter anderem Stipendien für Ärzte.

Käufer des früheren Campingplatzes war eine Gesellschaft eines Kremser Immobilienentwicklers, an dem Mitglieder der Industriellenfamilie Turnauer kleine Anteile halten. Ob das Grundstück wieder touristisch genutzt werden soll, ist offen. Früher war dort ein Hotel, das aber abgebrochen wurde. Zeitwohnsitze sind auf der Liegenschaft dem Bericht zufolge keine möglich.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Grundstück am Attersee um 18 Mio. Euro verkauft

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.