Wörthersee: Sängerknaben-Ferienheim soll öffentliches Strandbad werden

Mit der Öffnung will die Projektleitung ein Zeichen gegen die Privatisierung der Gründe am Wörthersee setzen.

Blick auf den Wörthersee.
Blick auf den Wörthersee.
Blick auf den Wörthersee. – Pixabay

Die Wiener Sängerknaben könnten in Zukunft das Gelände ihres Sommerferienheimes in der Gemeinde Maria Wörth am Südufer des Wörthersees für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Der ORF Kärnten zitierte in einer Meldung Projektleiter Volker Dienst. Zuerst soll ein Kulturzentrum am See entstehen, später könnte der Seezugang auch für ein öffentliches Bad genutzt werden.

Laut ORF möchte man mit diesem Schritt ein Zeichen gegen die Privatisierung der Gründe am Wörthersee setzen und mehr Kultur an den See bringen. Für einen Badebetrieb müsse aber zuerst noch für die erforderliche Infrastruktur gesorgt werden. Die Seeresidenz der Wiener Sängerknaben besteht seit Ende der 1950er-Jahre, hauptsächlich wird sie im Sommer von dem weltberühmten Knabenchor genutzt.

(APA)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Wörthersee: Sängerknaben-Ferienheim soll öffentliches Strandbad werden

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.