CA Immo benennt Vivico um

Der einheitliche Markenauftritt auch in Deutschland bildet den Abschluss der stufenweisen Integration.

Vivico Frankfurt
Vivico Frankfurt
Vivico

Wien- Die deutsche Tochtergesellschaft der CA Immo, Vivico Real Estate, wird künftig unter der Marke "CA Immo" auftreten, teilte die börsenotierte Firma mit: "Der konzernweit einheitliche Markenauftritt bildet nun den Abschluss der stufenweisen Integration", wegen des starken Wachstums "ist es nur konsequent, auch in dem für uns wichtigen deutschen Markt als CA Immo aufzutreten", so CA Immo-Chef Bruno Ettenauer.

CA Immo hatte die riesige Vivico zum Jahreswechsel 2007/2008 um rund 1 Mrd. Euro erworben, Ursprünglich zählte Vivico - damals noch unter dem Namen Eisenbahnimmobilien Management GmbH (EIM) - zu einem Sondervermögen der Bundesrepublik Deutschland. Die Gesellschaft wurde im Jahr 1996 im Rahmen der Bahnreform gegründet, um rund 3.000 ehemalige Bahnliegenschaften zu verkaufen.

Heute beschäftigt die CA Immo Gruppe in Deutschland über die Tochtergesellschaften Vivico und die auf Baumanagement spezialisierte omniCon rund 170 Mitarbeiter. Sie entwickelt Quartiere wie die Europacity in Berlin, den Arnulfpark in München oder das Europaviertel in Frankfurt. (APA/red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      CA Immo benennt Vivico um

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.