Event: Tage des Passivhauses 2014

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wer sich von der Bauweise von Passivhäusern selbst überzeugen möchte, hat vom 7. bis 9. November die Chance. Anlässlich der Tage des Passivhauses können rund 100 Objekte in ganz Österreich und darüber hinaus weltweit besichtigt werden. Experten zeigen, wie ein Passivhaus funktioniert, Bewohner geben ihre Erfahrungen weiter. 

Foto: Einfamilienhaus PettenbachLang Consulting
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auch das am 04.11.2014 ausgezeichnete Landesgericht Korneuburg wird zu besichtigen sein.(c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Kindergärten, Schulen, Studentenheime haben auch ihre Türen geöffnet. Ein Cafe in Kärnten, ein Veranstaltungszentrum in Vorarlberg, sowie zwei Pfarrheime und eine Kirche in Passivhaus-Standard laden zum Besuch ein.

Foto: Cafe Corso Pörtschach(c) walter luttenberger
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Mittlerweile gibt es österreichweit rund 12.000 Passivhäuser mit über neun Millionen Quadratmetern Nutzfläche.

Foto: Büro m Haus(c) Mathias Lauringer
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

In den Einfamilien- und Wohnhäuser geben die Bewohner Auskunft über ihre persönlichen Wohnerfahrungen und in zwei Hotels wird man auch gleich zum Übernachten eingeladen.

Foto: Boutiquehotel Stadthalle
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Alle Besichtigungsobjekte aus Österreich findet man unter: www.passivhaus-austria.org/content/tage-des-passivhauses-2014


Foto: Einfamilienhaus Weitra

M. Zizka
Kommentar zu Artikel:

Tage des Passivhauses öffnen 100 Türen in ganz Österreich

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.