Hineinschauen: Passivhäuser öffnen ihre Türen

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Anlässlich der internationalen Tage des Passivhauses vom 10. bis 12. November 2017 können österreichweit wieder rund 120 Gebäude besichtigt werden. Einige Objekte sind hier zu sehen. Mehr Infos zur Veranstaltung unter: www.passivhaus-austria.org

(Kindergarten Wirbelwind in Gänserndorf, Architektur: Atelier für naturnahes Bauen Deubner, Foto: Atelier Deubner Lopez ZT OG)

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

In Wien öffnet diesmal ein bemerkenswertes Passivhaus seine Türen: das Gebäude in der Hagenmüllergasse.

Die Wiener Sozialorganisation neunerhaus, die wohnungs- und obdachsuchenden Menschen ein selbstbestimmtes und menschenwürdiges Leben ermöglicht, ist dieses Jahr mit dem Wohnprojekt vertreten. Mit dem mehrmals ausgezeichneten Passivhaus, Staatspreisträger im Jahre 2017 (Kategorie: Architektur und Nachhaltigkeit) und Bauherrenpreis im Jahre 2016, zeigt der Verein gemeinsam mit dem gemeinnützigen Bauträger WBV-GPA auf, wie soziales Engagement und Klimaschutz sich verbindet.

(neunerhaus Hagenmüllergasse in Wien, Architektur: pool Architektur ZT GmbH, Foto: Johanna Rauch)

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

(Musikschule im ehemalige Feuerwehrhaus in Velden, Architektur: ARCH+MORE ZT GmbH, Foto: ARCH+MORE ZT GmbH)

(c) Walter Luttenberger Photography
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

(Studentenheim mineroom in Leoben, Architektur: aap.architekten ZT-GmbH, Foto: aap.architekten)

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

(Altbausanierung Weber in Hermagor, Architektur: Architekten Ronacher ZT GmbH, Foto: Hannes Pacheiner)

(c) Hannes Pacheiner
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

(Nationalparkhaus Hohe Tauern in Großkirchheim, Architektur: Architekten Ronacher ZT GmbH, Visualisierung: Architekten Ronacher)

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

(Einfamilienhaus W in Wilhelmsburg, Architektur: ATMO GmbH, Foto: Thomas Wagner)

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

(Haus an der Eisenstraße in Sankt Anton an der Jessnitz, Architektur: EcoConcept GmbH, Foto: EcoConcept GmbH)

(c) Stefan Sappert
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

UNI Innsbruck (Fakultät für technische Wissenschaften Universität Innsbruck), Architektur: Generalplaner ATP Architekten, Foto: Passivhaus Institut IBK

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

(Volksschule Edlbach in Dornbirn, Architektur: Dietrich|Untertrifaller Architekten ZT Gmbh, Foto: Bruno Klomfar)

(c) Bruno Klomfar (Bruno Klomfar)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

(Explorer Hotel Zillertal in Kaltenbach, Architektur: Architekten Giner & Wucherer, Foto: Explorer Hotels)

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

(Bürogebäude von m-haus in Walding, Architektur: Diplomingenieure MICK.MITTERMAYR, Foto: m-haus Mittermayr Holzbau)

(c) Mathias Lauringer
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

(Pfarre St. Franziskus in Wels, Architektur: Architekten luger & maul ZT Gesellschaft OEG, Foto: Walter Ebenhofer)

Kommentar zu Artikel:

Tage der offenen Tür im Passivhaus

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.