Prachtvoll: Historische Villa in der Toskana

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ein 380 Hektar großes Grundstück mit botanischem Garten, ein Herrenhaus, flankiert von landwirtschaftlichen Gebäuden zur Herstellung von Wein und Olivenöl: Die historische Villa Bibbiani inmitten der Hügellandschaft bei Florenz hat seit kurzem einen neuen Besitzer.

Lionard
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ein amerikanischer Magnat hat dafür rund zehn Mio. Euro auf den Tisch gelegt, weitere 20 Millionen will er in die Restaurierung stecken.

Lionard
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Es handelt sich um ein geschichtsträchtiges Objekt: Vom 16. bis ins 19. Jahrhundert war die Villa im Besitz der einflussreichen Florentiner Adelsfamilie Frescobaldi.

Lionard
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

"In den vergangenen Jahren sind die Amerikaner als Investoren im Luxus-Immobilienmarkt in Italien zurückgekehrt", erläutert Dimitri Corti, dessen Agentur Lionard das Anwesen vermittelt hat, das Interesse aus Übersee. Viele dieser Käufer seien auch keine Spekulanten, sondern wollten sich am Erhalt des nationalen Kulturerbes beteiligen. (ebe)

Lionard
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small
Kommentar zu Artikel:

Villa Bibbiani findet neuen Besitzer

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.