Ausstellungstipp

Architektin Denise Scott Brown

Das Architekturzentrum Wien widmet Denise Scott Brown, US-amerikanische Architektin und Stadtplanerin, ab 22. November 2018 eine Einzelausstellung.

Mit ihren Projekten, fotografischen Recherchen und Büchern beeinflusste Denise Scott Brown seit den 1960er Jahren Architekten auf der ganzen Welt.

 

Denise Scott Brown vor der Skyline von Las Vegas, 1972

Robert Venturi

Bekannt ist Scott Brown, gemeinsam mit ihrem Arbeits- und Lebenspartner Robert Venturi, als heftige Kritikerin einer Moderne, die Kontext und Geschichte, aber auch gemeinsame Kreativität beharrlich ignorierte.

Im Bild: Denise Scott Brown und Robert Venturi in ihrem ersten Büro in der Pine Street, Philadelphia, USA.

George Pohl

Die Ausstellung soll die Ideen und den Einfluss von Denise Scott Brown vergegenwärtigen, indem sie ein imaginäres städtisches Setting in die Ausstellungshalle des Architekturzentrum Wien einpasst. Entlang urbaner Fassaden und Schaufenster entfaltet sich das weite Universum der Grande Dame der Architektur mit Originalobjekten, Fotos, Kollagen, Zitaten, Plänen und Videos.

.

Jeremy Tenenbaum & Denise Scott Brown

Plan für die Wiederbelebung der Washington Avenue, Miami Beach, Florida, 1978.

Venturi, Scott Brown and Associates inc.

Mielparque Nikko Kirifuri Hotel und Spa, Nikko, Japan, 1997.

Matt Wargo

Collage.

Jeremy Tenenbaum

Autoansicht des Strips von Las Vegas.

Denise Scott Brown

Denise Scott Brown hilft beim Bau einer Tennishalle an der Universität Witwatersrand, 1950.

Clive Hicks

Verwaltungszentrum, Toulouse, Frankreich, 1999.

Matt Wargo

Sainsbury Wing, National Gallery, London, UK, 1991.

Richard Bryant

Der Bogen der Ausstellung erstreckt sich von ihrer Kindheit in Afrika und ihren ausgedehnten Studienreisen auf der ganzen Welt über ihre berühmten fotografischen Projekte, ihre Schriften und bahnbrechenden Studien bis zu ihrer architektonischen und urbanistischen Arbeit auf vier Kontinenten. Mehr Infos unter: www.azw.at

Katalogcover "Downtown Denise Scott Brown".

Robert Venturi & Denise Scott Brown, Grafik Design: Jeremy Tenenbaum
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Mit ihren Projekten, fotografischen Recherchen und Büchern beeinflusste Denise Scott Brown seit den 1960er Jahren Architekten auf der ganzen Welt.

 

Denise Scott Brown vor der Skyline von Las Vegas, 1972

Robert Venturi

Bekannt ist Scott Brown, gemeinsam mit ihrem Arbeits- und Lebenspartner Robert Venturi, als heftige Kritikerin einer Moderne, die Kontext und Geschichte, aber auch gemeinsame Kreativität beharrlich ignorierte.

Im Bild: Denise Scott Brown und Robert Venturi in ihrem ersten Büro in der Pine Street, Philadelphia, USA.

George Pohl

Die Ausstellung soll die Ideen und den Einfluss von Denise Scott Brown vergegenwärtigen, indem sie ein imaginäres städtisches Setting in die Ausstellungshalle des Architekturzentrum Wien einpasst. Entlang urbaner Fassaden und Schaufenster entfaltet sich das weite Universum der Grande Dame der Architektur mit Originalobjekten, Fotos, Kollagen, Zitaten, Plänen und Videos.

.

Jeremy Tenenbaum & Denise Scott Brown

Plan für die Wiederbelebung der Washington Avenue, Miami Beach, Florida, 1978.

Venturi, Scott Brown and Associates inc.

Mielparque Nikko Kirifuri Hotel und Spa, Nikko, Japan, 1997.

Matt Wargo

Collage.

Jeremy Tenenbaum

Autoansicht des Strips von Las Vegas.

Denise Scott Brown

Denise Scott Brown hilft beim Bau einer Tennishalle an der Universität Witwatersrand, 1950.

Clive Hicks

Verwaltungszentrum, Toulouse, Frankreich, 1999.

Matt Wargo

Sainsbury Wing, National Gallery, London, UK, 1991.

Richard Bryant

Der Bogen der Ausstellung erstreckt sich von ihrer Kindheit in Afrika und ihren ausgedehnten Studienreisen auf der ganzen Welt über ihre berühmten fotografischen Projekte, ihre Schriften und bahnbrechenden Studien bis zu ihrer architektonischen und urbanistischen Arbeit auf vier Kontinenten. Mehr Infos unter: www.azw.at

Katalogcover "Downtown Denise Scott Brown".

Robert Venturi & Denise Scott Brown, Grafik Design: Jeremy Tenenbaum
Kommentar zu Artikel:

Denise Scott Brown: Grande Dame der Architektur

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.