Wohn-Schloss

Neusiedl am See

Die ehemalige Berger-Kaserne wurde zum Wohnschloss.

Baumeister Jakob Prandtauer errichtete in Neusiedl am See 1853-1856 die Kavalleriekaserne mit der Anmutung eines Schlosses.

(c) Stefan Zamisch

Nach der militärischen Nutzung stand das unter Kaiser Franz Joseph errichtete Gebäude ab 2006 leer.

(c) Stefan Zamisch

Eine historische Aufnahme der Husaren-Kaserne.

Der 4800 m2 große, einst kahle Exerzierplatz wurde zur Gartenlandschaft.

(c) Stefan Zamisch

In den 60er-Jahren sahen Hof und Innenfassaden noch ein wenig anders aus. Im Bild: Meldung an den Bataillonskommandanten im Februar 1968.

Die Arkadengänge wurden zu Loggien adaptiert.

(c) Stefan Zamisch

Innen bringen steinerne Säulen, Gewölbe und ausladende Rundbögen Geschichte ins Wohnen.

(c) Stefan Zamisch

Blick in einen Schlafraum.

(c) Stefan Zamisch

Wohnraum mit Blick auf die Loggia.

(c) STEPPENSEESTUDIO
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Baumeister Jakob Prandtauer errichtete in Neusiedl am See 1853-1856 die Kavalleriekaserne mit der Anmutung eines Schlosses.

(c) Stefan Zamisch

Nach der militärischen Nutzung stand das unter Kaiser Franz Joseph errichtete Gebäude ab 2006 leer.

(c) Stefan Zamisch

Eine historische Aufnahme der Husaren-Kaserne.

Der 4800 m2 große, einst kahle Exerzierplatz wurde zur Gartenlandschaft.

(c) Stefan Zamisch

In den 60er-Jahren sahen Hof und Innenfassaden noch ein wenig anders aus. Im Bild: Meldung an den Bataillonskommandanten im Februar 1968.

Die Arkadengänge wurden zu Loggien adaptiert.

(c) Stefan Zamisch

Innen bringen steinerne Säulen, Gewölbe und ausladende Rundbögen Geschichte ins Wohnen.

(c) Stefan Zamisch

Blick in einen Schlafraum.

(c) Stefan Zamisch

Wohnraum mit Blick auf die Loggia.

(c) STEPPENSEESTUDIO

Kommentar zu Artikel:

Mit Garten und Lauben

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.