Ausgezeichnet nachhaltig

Die geplante Billa-Filiale in Perchtolsdorf und das Bürohaus der Rhomberg Group in Bregenz zeichneten sich durch eine besonders ressourcenschonende Energie- und Gebäudetechnik aus.

Rewe/Billa

Wien - Immer öfter wird Nachhaltigkeit in Unternehmensphilosophien verankert. Kürzlich gab es dafür Auszeichnungen für den konsequenten Nachhaltigkeitskurs.

 

Mit dem DGNB-Vorzertifikat in Gold darf sich die geplante Billa-Filiale der Rewe International AG in Perchtoldsdorf schmücken. Der Standort verbraucht 54 Prozent weniger Gesamtenergie als eine konventionelle Filiale.

Wie funktioniert diese ressourcenschonende Filiale?

In der Fußbodenheizung wird etwa die Abwärme der Kältemaschinen zur Beheizung genutzt. Türen bei den Kühlmöbeln und eine verstärkte Wärmedämmung der Außenwände verhindern unnötigen Energieverlust. Der Einsatz von LED-Leuchten im Innen- und Außenbereich spart zusätzlich Strom ein, der übrigens aus erneuerbaren Energiequellen kommt. Die Dachfläche wird außerdem für eine Photovoltaik-Anlage zur Eigenstromerzeugung genutzt. Mitarbeiter und Kunden können die moderne Grünstrom-E-Tankstelle nutzen.

 

 

Rhomberg Group
Die ÖGNI (Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft) zeichnete die Rhomberg Gruppe für ihr geplantes Bürogebäude "Life Cycle Tower" in Bregenz mit dem DGNB-Zertifikat aus. Mit bis zu 20 Stockwerken und 100 Metern Höhe soll ein Holz-Hybridhochhaus entstehen. Durch intelligente Haustechnik und eine durchdachte Baustoffauswahl weist das Bürohaus eine sehr gute Ökobilanz auf.

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Ausgezeichnet nachhaltig

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.