SPÖ unterstützt Van der Bellen mit "Manpower"

Die Sozialdemokraten wollen "organisatorisch" und mit Plakatflächen helfen, aber nicht finanziell. Die Entscheidung obliegt den Landesorganisationen.

Plakate von Van der Bellen
Plakate von Van der Bellen
Plakate von Van der Bellen – APA/HELMUT FOHRINGER

Die SPÖ wird den grünen Kandidaten für die Bundespräsidentschaftswahl, Alexander Van der Bellen, im Wahlkampf unterstützen. Man werde dessen Team "organisatorisch und tatkräftig" unterstützen, sagte ein Sprecher von Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler am Donnerstag. Und konkretisierte: Man werde mit "Manpower", aber nicht finanziell helfen.

Entsprechende Andeutungen hatte Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern bereits im Interview mit der "Presse" gemacht. Dort hatte er betont: "Viele unserer Funktionäre sind bereit, für ihn zu laufen. Dann wird es Plakatständer und Ähnliches geben, aber keine unmittelbaren finanziellen Zuwendungen."

Aus der Bundesgeschäftsstelle wurde am Donnerstag präzisiert: Es obliege den jeweiligen Landesorganisationen, sich in den Wahlkampf des ehemaligen Grünen-Chefs einzubringen.

"Das Team Van der Bellen nicht vereinnahmen"

So werden unter anderem die niederösterreichische, die Kärntner sowie die Tiroler und die oberösterreichische SPÖ für Van der Bellen wahlwerben. In Wien werde man wie schon im ersten Durchgang des zweiten Wahlganges Plakatflächen (Dreiecksständer) zur Verfügung stellen. Man wolle "das Team Van der Bellen auf jeden Fall tatkräftig unterstützen, aber nicht für die SPÖ vereinnahmen", hieß es aus der Bundesgeschäftsstelle.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

SPÖ unterstützt Van der Bellen mit "Manpower"

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen