Strolz: "Das war ein akkordierter Angriff der ÖVP"

Interview. Neos-Chef Matthias Strolz spricht über den Absprung einzelner Funktionäre. Den Wechsel an der Spitze von SPÖ und ÖVP betrachtet er als Erfolg der Neos. Beim Thema Migration setzt er auf die Stimme der „vernünftigen Mitte“.

Schließen
Matthias Strolz betrachtet den Wechsel an der Parteispitze von SPÖ und ÖVP als Erfolg der Neos. – Clemens Fabry

Die Presse: Sie bereiten sich sicher schon auf Neuwahlen vor. Für welchen Termin?

Matthias Strolz: Wir stellen uns so auf, dass wir für den Herbst bereit sind. Eine genaue Prognose halte ich für unmöglich.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 775 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.04.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft