Dönmez kandidiert auf Liste Kurz

Der ÖVP-Chef hat den ehemaligen Grünen-Bundesrat als seinen Experten für Integration präsentiert. 99 weitere "Persönlichkeiten mit besonderer Erfahrung" sollen folgen.

Kurz; Dönmez
Kurz; Dönmez
Kurz; Dönmez – APA/HANNES DRAXLER

ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat am Freitag einen prominenten Neuzugang präsentiert: Der ehemalige grüne Bundesrat Efgani Dönmez wird als Nummer fünf auf der Liste Kurz kandidieren.

Dönmez sei die erste von 100 "Persönlichkeiten mit besonderer Erfahrung in ihrem Bereich", die bisher nie für die ÖVP auf Bundesebene angetreten seien und nun auf die Bundesliste kämen, sagte der Außenminister. Der ausgebildete Sozialarbeiter sei Experte für Integration und habe als einer der ersten in Österreich auf das Problem des politischen Islamismus aufmerksam gemacht.

Dönmez für "wehrhafte Demokratie"

"Ich bin ein Oabeiterkind", stellte sich Dönmez vor. Er sei stolz auf die Möglichkeiten, die er in Österreich gehabt habe. Dönmez will die heimischen Werte und die Verfassung verteidigen: "Wir müssen eine wehrhafte Demokratie sein und bleiben."

Der in der Türke geborene Dönmez saß von 2008 bis 2015 für die Grünen im Bundesrat. Danach wurde er von der oberösterreichischen Landesorganisation nicht mehr für einen Sitz in der Länderkammer nominiert.  Im Mai verließ er die Partei. Er ist seit Längerem als Integrationsbotschafter - eine Initiative, die auf Kurz zurückgeht - aktiv. Bereits bei seinem Parteiaustritt wurde spekuliert, dass er zur ÖVP wechseln könnte.

 

 

(Red. )

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Dönmez kandidiert auf Liste Kurz

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.