Österreichs erste Verteidigungsministerin?

Kulisse Die Niederösterreicherin Klaudia Tanner könnte auf Wunsch von Sebastian Kurz das Heeresressort übernehmen. Alternativ käme Wolfgang Sobotka infrage.

Klaudia Tanner.
Klaudia Tanner.
NÖ Bauernbund

Schön langsam treten die Koalitionsverhandlungen in eine Phase ein, in der auch schon über Posten gesprochen oder mit ihnen gedealt wird. Dass die FPÖ neben dem Innen- auch das Außenministerium für sich beansprucht, ist schon länger bekannt. Das würde aber auch bedeuten, dass die Landesverteidigung erstmals seit Günther Platter (2003 bis 2007) wieder an die ÖVP geht. Allerdings nicht unbedingt an einen Minister, sondern eher an eine Ministerin.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 384 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.11.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen