Zitate der Woche: "Habe mit gequältem Kalb mehr Mitleid als mit einem Auftragskiller''

KW 7

"Wir können nicht in jedermanns Hirnkastl schauen. Der unterschwellige Vorwurf, dass das bei uns latent geduldet wird, muss aufhören."

FPÖ-Klubobmann Walter Rosenkranz zieht per "Rot-Weiß-Rot-Erklärung" den Nazi-Schlussstrich.

APA/ROLAND SCHLAGER

KW 7

"Im Vergleich zu dieser Historikerkommission ist der Dackel, der auf die Wurst aufpasst, eine sichere Bank."

SPÖ-Chef Christian Kern zweifelt an der blauen Nabelschau.

APA/ROLAND SCHLAGER

KW 7

"Kern spielt immer noch seine Lieblingsrolle, nämlich die Prinzessin auf der roten Erbse."

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) teilt am politischen Aschermittwoch aus.

APA/MANFRED FESL

KW 7

"Ich habe mit einem gequälten Kalb mehr Mitleid als mit einem Auftragskiller."

Frank Stronach, tierliebender Todesstrafen-Befürworter, auf Abschiedstour.

APA/ROBERT JAEGER

KW 6

"Früher hat man Cholera gehabt, jetzt das GTI-Treffen."

Kärntens Landesrat Rolf Holub (Grüne) über die Seuchen des neuen Jahrtausends.

(c) APA/GERT EGGENBERGER (GERT EGGENBERGER)

KW 6

"Was ich nicht kann, ist Jugendliche produzieren."

Staatssekretärin Karoline Edtstadler (ÖVP) sieht ihre Möglichkeiten, dem demografiebedingten Schwund an Zivildienern entgegenzuwirken, eingeschränkt.

APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)

KW 5

"Wir brauchen keine Idioten in der FPÖ, das haben wir alle miteinander nicht nötig."

... Oberösterreichs FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner über Antisemiten in seiner Partei.

Die Presse

KW 5

"Ich dusche mich jeden Tag."

Politik ein schmutziges Geschäft? Nicht bei Noch-Wien-Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ).

APA/ROBERT JAEGER

KW 4

"Ich war beim Polizeiball, gehe zum Jägerball und Akademikerball, dann reicht's. Ich bin nicht einer, der Tag und Nacht das Tanzbein schwingt."

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) präferiert heuer Bälle von Waffenträgern.

(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

KW 4

"Bleibt's gelassen. (...) Kommt's ein bissl oba aus der täglichen Aufgeregtheit."

Am Tag vor der Causa Nazi-Liederbuch: Bundespräsident Alexander Van der Bellen rät von all zu großer Aufregung über den Regierungswechsel zu Türkis-Blau – und entrümpelt die Hofburg:

"Beim alten Tisch haut man sich die Knie an, die Goldfarbe bleibt auf der Hose picken."

(c) APA/AFP/FREDERICK FLORIN (FREDERICK FLORIN)

KW 3

"Ich habe heute die EU gerettet und aufgefangen."

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hob eine fallende EU-Flagge auf.

APA/GEORG HOCHMUTH

KW 3

"Die Wahrheit ist, dass Jörg Haider heute wahrscheinlich SPÖ wählen würde."

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher kontert FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache, der da meinte:

"Bruno Kreisky würde heute HC Strache und die FPÖ wählen."

Die Presse

KW 2

"Das ist nicht mein Problem, ob sich dadurch jemand beleidigt fühlt."

FPÖ-Niederösterreich-Spitzenkandidat Udo Landbauer verteidigt seinen "Moslem-Mama"-Sager über Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP).

APA/HELMUT FOHRINGER

KW 1

"Es ist letztlich wie in einer Ehe: nach den Flitterwochen kommt der Alltag."

Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) hat einen Rat für die Neo-Koalitionäre.

APA/ERWIN SCHERIAU

KW 1

"Ich hab' ein gutes Gebiss."

Jugendministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) will sich beim Jugendschutz durchbeißen.

APA/HANS PUNZ