Nachrichten in blauer Eigenproduktion

Die Freiheitlichen trauen den „Systemmedien“ nicht und haben ihre eigene Medienwelt geschaffen. Dort werden Nachrichten produziert und via Facebook verbreitet.

Facebookseite von Heinz-Christian Strache.
Facebookseite von Heinz-Christian Strache.
Facebookseite von Heinz-Christian Strache. – (c) Facebook/Screenshot

Die Titel sind reißerisch: „Unrein: Hunde in Muslim-Vierteln massenhaft vergiftet!“ ist auf den Nachrichtenseiten zu lesen. Oder: „Im Kinderkanal: Süße Liebe zwischen Radikal-Muslim und Mädchen“ und „Fake News in ,seriösen Medien‘ raffinierter“. So werden auf Onlineportalen, die der FPÖ zumindest nahestehen, vorwiegend fremden- und medienfeindliche Schlagzeilen gemacht. In Eigenregie. Abseits der von den Freiheitlichen viel gescholtenen „Systemmedien“.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.02.2018)

Meistgekauft
    Meistgelesen