Tirol: Schwarz-Grün-Verhandlungen dürften bis kommende Woche dauern

Die Koalitionsverhandlungen in Tirol laufen auf Hochtouren, eine grüne Landesversammlung wurde bereits "unter Vorbehalt" avisiert.

TIROL-LANDTAGSWAHL: FELIPE/PLATTER
TIROL-LANDTAGSWAHL: FELIPE/PLATTER
Ingrid Felipe und Günther Platter verhandeln weiter. – APA/GEORG HOCHMUTH

Die schwarz-grünen Koalitionsverhandlungen in Tirol laufen auf Hochtouren - und sie dürften nach derzeitigem Stand das kommende Wochenende überdauern. Aus Verhandlerkreisen war zu hören, dass es in dieser Woche "eher nicht" zu einem Abschluss kommen wird. Dies sei "sehr ambitioniert", hieß es gegenüber der APA. Man ging mehrheitlich von einem Verhandlungsende Anfang nächster Woche aus.

Man arbeite Kapitel für Kapitel ab, die Stimmung passe, aber es gebe noch viel zu tun, lautete unisono der Tenor. Die mögliche Koalitionsvereinbarung muss dann noch vom Parteivorstand der Tiroler ÖVP und von der grünen Landesversammlung abgesegnet werden. Letztere wurde "unter Vorbehalt" für den 21. März einberufen.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Tirol: Schwarz-Grün-Verhandlungen dürften bis kommende Woche dauern

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.