Die Krankheiten des Gesundheitssystems

Serie: Systemfehler Ob bei der Finanzierung, der freien Arztwahl oder dem Kassensystem - das österreichische Gesundheitswesen weist eine Reihe von Mängeln auf. Die Abwanderung junger Ärzte ist eine Folge davon.

Mittlerweile geht jeder zweite Absolvent eines Medizinstudiums ins Ausland.
Mittlerweile geht jeder zweite Absolvent eines Medizinstudiums ins Ausland.
Mittlerweile geht jeder zweite Absolvent eines Medizinstudiums ins Ausland. – (c) Clemens Fabry

Wien. Die Entwicklung ist ernüchternd. Mittlerweile geht jeder zweite Absolvent eines Medizinstudiums ins Ausland. Nach Deutschland etwa. Oder in die Schweiz. Auch Großbritannien und skandinavische Länder sind für junge Ärzte attraktiver als Österreich. Dieser Trend ist das Resultat einer Reihe von Systemfehlern, die Medizinern ebenso wie Patienten das Leben schwer machen.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 720 Wörter
  • 2 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 26.03.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen