BVT-Affäre: Geheime Zeugen nun bekannt

Eine Zeugin ist die Frau des kolportierten künftigen Generalsekretärs des Außenministeriums. Kickls Kabinett vermittelte weitere Zeugen an die Staatsanwaltschaft.

NATIONALRAT SONDERSITZUNG BVT - AFFAeRE: GOLDGRUBER / KICKL
NATIONALRAT SONDERSITZUNG BVT - AFFAeRE: GOLDGRUBER / KICKL
FPÖ-Innenminister Herbert Kickl und sein Generalsekretär Peter Goldgruber – APA/HANS PUNZ

Die Puzzlestücke in der verworrenen BVT-Causa ergeben langsam ein Bild. Bisher war nicht bekannt, wer jene vier Zeugen sind,deren Aussagen schlussendlich zur Hausdurchsuchung im Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung und zur Suspendierung von Direktor Peter Gridling und weiteren vier Beschuldigten geführt haben.

Zumindest zwei dieser vier Zeugen wurden vom Kabinett des Innenministers Herbert Kickl an die Staatsanwaltschaft vermittelt, was für Kritik sorgte. Weiters sorgte zumindest für eine schiefe Optik, dass diese Zeugen von Kickls Kabinettsmitarbeiter Udo Lett zur Einvernahme begleitet wurden. Der „Presse“ sind die vier Zeugen nun namentlich bekannt, die Staatsanwaltschaft hält die Aussagen aber weiter unter Verschluss.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.04.2018)

Meistgekauft
    Meistgelesen