"Einheitlicher Außenauftritt": Regierung fixiert neue Logos

Die türkis-blaue Bundesregierung vereinheitlicht die Logos von Ministerien, Kanzleramt und der "Republik Österreich".

Screenshot: Twitter

Jedem Ministerium sein eigenes Designbüro - und damit ein individuelles Logo. Überspitzt formuliert, lässt sich so der bisherige Außenauftritt der Ressorts beschreiben. Damit ist ab heute, Mittwoch, Schluss: Wie Regierungssprecher Peter Launsky-Tieffenthal nach dem Ministerrat via Twitter mitteilte, hat Türkis-Blau heute die Verwendung neuer, einheitlicher Logos beschlossen.

Als Beispiele führte er das Logo des Bundeskanzleramts sowie der Republik Österreich an - eine adaptierte Form der rot-weiß-roten Flagge samt Schriftzug. In einer Aussendung fügte Launsky-Tieffenthal hinzu, Ziel des Projekts sei es gewesen, "einen staatstragenden, zeitlosen und modernen Außenauftritt zu gestalten" und den Bürgern "einen hohen Wiedererkennungswert und damit einhergehend eine höhere Service-Orientierung in der Verwaltung" zu bieten.

Aus alt mach neu: Die Logos der Bundesregierung

Das Logo wurde in enger Zusammenarbeit zwischen dem Kreativ- und dem Grafikteam des Bundeskanzleramts mit "hauseigenen Ressourcen" entwickelt, so der Regierungssprecher weiter.

 

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      "Einheitlicher Außenauftritt": Regierung fixiert neue Logos

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.