Norbert Hofer erlitt Kreislaufkollaps

Bei Verkehrsminister Hofer kam es am Dienstagabend zu einem Feuerwehreinsatz. Er war in seiner Wohnung kollabiert.

Austrian Infrastructure Minister Hofer addresses a news conference in Vienna
Austrian Infrastructure Minister Hofer addresses a news conference in Vienna
Norbert Hofer erholt sich aktuell in Pinkafeld. (Archivbild) – REUTERS

Am Dienstagabend kam es zu einem Feuerwehreinsatz in der Wiener Wohnung von Norbert Hofer (FPÖ). Der Verkehrsminister hatte einen Kreislaufkollaps erlitten, die Einsatzkräfte mussten die Tür zur Wohnung aufbrechen.

Auf den Vorfall aufmerksam geworden seien Passanten, die ein Handy aus dem Fenster eines Hauses in der Josefstadt hatten fallen sehen, berichtet die Zeitung "Heute" am Donnerstag. Die Passanten hätten den Notruf gewählt, woraufhin Polizisten zum Haus gekommen seien. Als nach mehrmaligem Klingeln niemand die Wohnungstür geöffnet habe, hätten die Polizisten die Feuerwehr verständigt.

Sprecher bestätigt Kollaps

Diese habe dann die Türe zur Wohnung geöffnet. Die Beamten hätten dann den Minister vorgefunden - laut Bericht kaum ansprechbar und desorientiert. Die Rettung habe den 47-Jährigen dann versorgt, ins Krankenhaus musste er nicht. Hofer erhole sich mittlerweile in seinem Heimatort Pinkafeld. Alle Termine dieser Woche wurden abgesagt.

Gegenüber der Zeitung bestätigte ein Sprecher des FPÖ-Politikers, dass es sich bei dem Vorfall um einen Kreislaufkollaps gehandelt habe. Das Handy sei Hofer beim Telefonieren am geöffneten Fenster aus der Hand gerutscht. Der Minister fehlte am Mittwoch bei dem Regierungstermin in Linz; er war als "kurzfristig erkrankt" entschuldigt.

(Red.)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Norbert Hofer erlitt Kreislaufkollaps

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.