Meinl-Reisinger ortet "Karriere vor Anstand" bei Unterkoflers Wechsel zur ÖVP

Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger fand harte Worte für den Wechsel der Salzburger Stadträtin Barbara Unterkofler von den Pinken zur ÖVP. Neuer Neos-Stadtrat soll Lukas Rösslhuber werden.

++ ARCHIVBILD ++ SALZBURGER NEOS-STADTRAeTIN UNTERKOFLER WECHSELT ZUR OeVP
++ ARCHIVBILD ++ SALZBURGER NEOS-STADTRAeTIN UNTERKOFLER WECHSELT ZUR OeVP
Barbara Unterkofler wechselte zur ÖVP. (Archivbild) – APA/BARBARA GINDL

Noch am selben Tag, an dem die Salzburger Neos-Stadträtin Barbara Unterkofler überraschend ihren Wechsel zur ÖVP bekannt gegeben hatte, bestimmte die Partei am Mittwochabend Lukas Rösslhuber als ihren Nachfolger. Der 25-jährige Jurist sitzt seit 2014 für die Pinken im Gemeinderat und war zuletzt Klubobmann in der Stadt Salzburg, nachdem sein Vorgänger Sebastian Huber auf die Landesebene gewechselt war.

>> Unterkoflers Wechsel mischt die Karten in der Stadt Salzburg neu [premium]

Hohe Parteifunktionäre wollten die Personalie am Donnerstag noch nicht bestätigen und verwiesen auf eine Pressekonferenz am morgigen Freitag. Auch Rösslhuber war für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar. Allerdings hat der Neos-Gemeinderatsklub am Donnerstag - wie es das Stadtrecht vorsieht - die Abberufung von Unterkofler beantragt und für die Neuwahl Rösslhuber für die frei werdende Stadtratsstelle vorgeschlagen. Zugleich wurde Unterkofler am Mittwochabend aus der Partei ausgeschlossen.

Rösslhuber hat dem Vernehmen nach allerdings erst kürzlich ein Jobangebot unterschrieben. Für Stadträte gilt jedoch ein Berufsverbot. Der 25-Jährige ist weitschichtig mit der Ehefrau von ÖVP-Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Christina Haslauer, verwandt.

"Karriere vor Anstand"

Die Bundeschefin der Neos, Beate Meinl-Reisinger, sieht den Wechsel Unterkoflers zur ÖVP als "menschlich und charakterlich enttäuschend". Unterkofler habe offenbar "Karriere vor Anstand" gestellt, was diese mit sich selbst ausmachen müsse, sagte die Nachfolgerin von Matthias Strolz am Rande einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Die geänderte Ausgangslage für die im kommenden Jahr anstehende Salzburger Gemeinderatswahl bereitet Meinl-Reisinger aber offenbar kein Kopfzerbrechen: "Wir haben ein super Team."

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Meinl-Reisinger ortet "Karriere vor Anstand" bei Unterkoflers Wechsel zur ÖVP

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.