Am Krankenbett der Sozialdemokratie

Pamela Rendi-Wagner wird heute zur 12. Vorsitzenden gewählt. Eine Exponentin der Mittelschicht für eine Partei der Mittelschicht. Die alte Arbeiterpartei ist nicht mehr.

Ein Kind der Kreisky-Ära: Pamela Rendi-Wagner (47).
Ein Kind der Kreisky-Ära: Pamela Rendi-Wagner (47).
Ein Kind der Kreisky-Ära: Pamela Rendi-Wagner (47). – (c) Jeff Mangione / KURIER / picture (Jeff Mangione)

Der Beginn war verhalten, auch die Persönlichkeit der neuen Vorsitzenden blieb mehr im Verborgenen. Man weiß wenig über ihre wirtschaftspolitischen Vorstellungen, wenig über ihre migrationspolitischen. Am ehesten weiß man noch über ihre gesellschaftspolitischen Bescheid – oder kann sie zumindest erahnen.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 621 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.11.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen