Mindestsicherung: Massive Bedrohung für Behinderte

Die geplante „Deckelung“ für Wohngemeinschaften könnte zu gravierenden Verlusten für Menschen führen, die in therapeutischen WGs oder bei ihren Eltern wohnen.

Wien. 155 Euro mehr für Behinderte: Mit dieser positiven Nachricht warb die Regierung bei der Vorstellung ihres Gesetzes für eine bundeseinheitliche Sozialhilfe, die die derzeitige Mindestsicherung ablösen wird. „Wir sind in manchen Bereichen ein Stück weit großzügiger geworden“, verkündete Bundeskanzler Sebastian Kurz angesichts massiver Kürzungen bei Mehrkindfamilien und bei Asylberechtigten.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 03.01.2019)

Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen